zur Navigation springen

Offene Tür : 90-Jährige ertappt Einbrecher - Polizei sucht Zeugen

vom

Ein Mann stiehlt einer Senioren Geld und Schmuck. Er flüchtete, weil sie zurückkam - ist jedoch noch nicht gefasst.

shz.de von
erstellt am 11.Dez.2015 | 07:30 Uhr

Kellinghusen | Bereits am Sonntag ist bei einer 90-Jährigen in Kellinghusen eingebrochen worden, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der Frau wurden Geld und Schmuck gestohlen - dass es nicht noch mehr wurde, hat sie wohl einem Zufall zu verdanken.

Die Senioren war gerade im Garten ihres Hauses beschäftigt, als ein noch unbekannter Täter über die hintere Außentreppe in die unverschlossene Wohnung eindrang und das Schlafzimmer nach Wertsachen durchsuchte. Als die 90-Jährige dann in die Wohnung kam und sich ins Wohnzimmer setzte, flüchtete der Täter durch die vordere Eingangstür.

Durch den Lärm aufmerksam geworden, schaute die 90-Jährige aus dem Schlafzimmerfenster und sah den Dieb gerade das Grundstück verlassen. An der Ecke Schulberg/Schulstraße traf er sich dann mit einem weiteren Mann. Beide gingen dann in Richtung Mathildenstraße. Die 90jährige bemerkte jetzt auch, dass die Schubladen geöffnet und durchsucht wurden und ihr Schmuck und Bargeld fehlte.

Den Täter konnte die Frau wie folgt beschreiben: männlich, ca. 20 Jahre alt, sehr schlank, kurze schwarze Haare, dunkle Winterjacke. Die zweite Person war männlich und hat eine braune oder graue Pudelmütze getragen. Die Polizei in Kellinghusen sucht nun nach Zeugen - wer etwas beobachtet hat, kann sich bei der Polizei unter Tel. 04822 / 2098-0 melden.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang noch einmal eindringlich davor, die Türen offen zu lassen, auch wenn man nur kurz das Haus verlässt. Schließen sie immer die Türen, auch wenn sie sich in unmittelbarer Nähe befinden. Diebe nutzen jede Chance.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert