Grömitz : 85-Jähriger treibt tot im Jachthafen - Polizei geht von Unfall aus

Der Mann sei auf dem Rückweg zu seinem Schiff ins Wasser gestürzt. Hinweise auf Fremdeinwirkung gab es zunächst nicht.

shz.de von
23. September 2016, 16:56 Uhr

Grömitz | Ein 85 Jahre alter Bootsbesitzer ist am Freitag tot im Jachthafen von Grömitz gefunden worden. Nach ersten Erkenntnissen sei der Mann auf dem abendlichen Rückweg zu seinem Schiff ins Wasser gestürzt und ertrunken, sagte ein Polizeisprecher.

Da es zunächst keine Anzeichen auf Fremdeinwirkung gab, ging die Polizei von einem Unfall aus. Dennoch hat die Staatsanwaltschaft Lübeck zur endgültigen Klärung der Todesursache eine Obduktion angeordnet.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert