S.T. Dupont-Feuerzeug : 40.000 Euro teure Flämmchen

2007-11-07_Dupont-Diamonds.jpg

Das Feuerzeug im Supermarkt kostet nicht mal einen Euro. Doch natürlich gibt es Menschen, denen das absolut nicht reicht. Sie zünden ihren Tabak nur mit edelsten Flammen an.

Avatar_shz von
19. November 2007, 08:46 Uhr

"Streben nach mehr Schönheit, noch mehr Luxus." Das hat Lucien Dupont 1920 gesagt, als er das Unternehmen seines Vaters Simon Tissot-Dupont übernommen hatte und damit begann, die Welt mit exklusiven Koffern und Taschen zu erfreuen.
Exklusiv sind die Produkte der Pariser Nobelmarke auch heute, 135 Jahre nach der Firmengründung. Die Produktpalette umfasst nicht nur Taschen, sondern auch Accessoires wie Gürtel, Manschettenknöpfe, Schreibutensilien, sogar USB-Sticks - und natürlich Feuerzeuge. Das derzeit teuerste Stück trägt den schillernden Namen "Diamond Rain", besteht aus 18-karätigem Weißgold und ist verziert mit 1098 Diamanten (12,1 Karat). Wer auf einen passabel ausgestatteten Mittelklassewagen verzichten möchte, kann 40.000 Euro in dieses praktische Schmuckstück investieren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen