THW Kiel : 39:37 - Balingen stürzt die Zebras

Kein Weihnachtsgeschenk für den THW Kiel: Gegen HBW Balingen-Weilstetten verloren die Zebras mit 37:39 (18:18).

Avatar_shz von
25. Dezember 2009, 02:16 Uhr

Balingen | Schöne "Bescherung" für den THW Kiel: Der deutsche Handballmeister kassierte beim Tabellen-15. HBW Balingen-Weilstetten mit 37:39 (18:18) nicht nur die erste Saisonniederlage, er verlor auch die Tabellenführung an den HSV Hamburg, der in Hannover mit 31:25 erfolgreich war.
Drei Tage nach dem 29:29-Remis im Gipfel gegen die Hanseaten war der THW Kiel nicht wieder zu erkennen: Behäbig auf den Beinen in der Abwehr, kein Tempohandball. So liefen die "Zebras" gegen aufopferungsvoll kämpfende Balinger nach dem 4:3 (6.) fast ständig einem Rückstand nach, lagen 8:11 (17.) und 30:33 (51. Minute) hinten. Beim 36:36 durfte der THW noch einmal hoffen. Doch Wilke und Lobedank (2) machten die Sensation des Spieltages perfekt.
HBW Balingen-Weilstetten: Marinovic, Zoubkoff - Schuldt (1), Lobedank (5), Herth (2), Sauer (2/1), Wilke (8), Ettwein (3), Strobel (3), Temelkov (4/2), Bürkle (4), Müller (6), Wagestreiter (1), Thiemann.
THW Kiel: Omeyer, Gentzel - Lund, Andersson (4), Lundström, Anic, Sprenger (6), Ahlm (3), Zeitz, Palmarsson (2), Ilic (8/3), Klein (7), Jicha (7).
Schiedsrichter: Harms/Mahlich (Biederitz/Stendal). - Zeitstrafen: 4:3. - Siebenmeter: 4:3. - Zuschauer: 2239 (ausverkauft).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen