zur Navigation springen

Streit unter Brüdern : 27-Jähriger bei Messerstecherei in Ratzeburg schwer verletzt

vom

Ein Streit zwischen Brüdern eskaliert, einer stößt dem anderen ein Messer in den Hals. Die Polizei stellt den Tatverdächtigen nach einer groß angelegten Fahndung in Ratzeburg.

shz.de von
erstellt am 13.Mai.2013 | 01:26 Uhr

Ratzeburg | Bei einer Messerstecherei in einem Mehrfamilienhaus in Ratzeburg ist am späten Samstagnachmittag ein 27-Jähriger Mann aus München schwer verletzt worden. Die Tat ereignete sich gegen 17.50 Uhr in der Langenbrücker Straße. Nach den bisherigen Informationen kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Brüdern. Im Streit zog einer der beiden Männer ein größeres Messer und stach damit dem 27-jährigen Opfer direkt in den Hals. Bei dem Einstich wurde die Halsschlagader nur knapp verfehlt.
Der schwer verletzte Mann rannte mit letzter Kraft zu der nur wenige Hundert Meter entfernten Ratzeburger Polizeiwache in die Seestraße und bat dort um Hilfe. Die Beamten forderten sofort einen Notarzt sowie einen Rettungswagen für den 27-Jährigen an. Er wurde in die Lübecker Universitätsklinik gebracht.
Die Polizei fahndete im Stadtgebeit nach dem Täter. Unterstützung wurde die Ratzeburger Polizeikräfte hierbei von einem Streifenwagen aus Mölln. Der etwa 30-jährige Ratzeburger Tatverdächtige wurde kurz nach 18 Uhr von zwei Streifenwagenbesatzungen in der Langenbrücker Straße unweit seiner Wohnung vorläufig festgenommen. Die Beamten durchsuchten den Täter auf der Straße und brachten ihn anschließend zur Wache wo er vernommen wurde. "Zu den genauen Hintergründen der Auseinandersetzung können wir noch keine Angaben machen", sagte ein Polizeisprecher der Polizeileitstelle in Lübeck. Auch zum Alter und Herkunft der Personen wollte sich der Polizeisprecher nicht äußern. Näheres zu der Tat will die Polizei erst am Montag bekannt geben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen