Rendsburg : 15-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Weil er einer Verkehrskontrolle entgehen wollte, nahm ein 15-Jähriger in der Nacht zu Freitag mit einem Ford Fiesta reißaus - ohne Rücksicht auf Verluste.

Avatar_shz von
08. Dezember 2011, 11:57 Uhr

Gegen 00.40 Uhr fiel einer Polizeistreife in Rendsburg in der Eckernförder Straße ein Ford Fiesta auf, den ein junger Mann steuerte. Als die Polizisten den Fahrer kontrollieren wollten, drückte der aufs Gas. Bei seiner Flucht missachtete er jegliche Verkehrsregeln und beachtete nicht einmal rote Ampeln. Da zu der Zeit wenig Verkehr herrschte, verursachte er keinen Unfall.
Die Flucht erstreckte sich von der Eckernförder Straße über die Hollerstraße über die Schleswiger Chaussee bis zum Rotenhöfer Weg. Die Fahrt endete an der Bredstedter Straße: Der 15-Jährige rutschte mit dem Auto zur Seite. In dem Moment konnten die Polizisten eingreifen, ihn aus dem Ford herausholen und vorläufig festnehmen.
Es stellte ich heraus, dass er unerlaubt den Fahrzeugschlüssel seiner Mutter ohne deren Wissen geklaut hatte. Unter dem Einfluss von Alkohol oder anderen Drogen stand er nicht. Er wurde seiner Schwester übergeben. Der junge Mann wird sich nun wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sowie des Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis verantworten müssen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen