zur Navigation springen

Busverkehr aktuell in SH : 1050 Busfahrer in Schleswig-Holstein am Dienstag im Streik

vom

Busfahrer fordern mehr Geld: Erneut kam es daher zu Streiks bei Autokraft und Behinderungen im Berufsverkehr.

Kiel/Flensburg/Lübeck | Am vierten Warnstreik im privaten Busverkehr in Schleswig-Holstein am Dienstag haben sich nach Angaben der Gewerkschaft Verdi etwa 1050 Fahrer beteiligt. „Das waren mehr als an den zurückliegenden Streiktagen“, sagte Verdi-Verhandlungsführer Gerhard Mette. Erstmals hatten am Dienstag auch die Busfahrer im Kreis Rendsburg-Eckernförde die Arbeit niedergelegt und dadurch den öffentlichen Nahverkehr im Kreis weitgehend lahmgelegt. Der nicht angekündigte Warnstreik hatte vor allem Pendler und Schüler getroffen.

Verdi fordert 250 Euro im Schnitt pro Monat mehr, um den Lohnabstand zu Busfahrern von kommunalen Arbeitgebern zu verringern. Das sind laut Gewerkschaft etwa 10,8 Prozent. Dagegen macht das nach OVN-Berechnungen 12 Prozent aus. Die Arbeitgeber bieten innerhalb von drei Jahren eine stufenweise Lohnerhöhung von insgesamt 5 Prozent an.

Am Mittwoch wollen Verdi und OVN erneut verhandeln. Die Busfahrer wollen „bis dahin über weitere Warnstreikaktivitäten den Druck so erhöhen, dass eine Aussitzstrategie verhindert wird“, teilte Verdi-Verhandlungsführer Gerhard Mette mit. „Die Arbeitgeber des OVN erwecken den Eindruck die Beschäftigten hätten in diesem Jahr bereits eine Tariferhöhung erhalten und deshalb müsse man nun nicht so viel tun, um den Konflikt zu entschärfen. Ich kann nur davor warnen Tariferhöhungen, die vor Jahren ausgehandelt wurden und Bestandteile eines Kompromisses waren, mit der laufenden Runde zu vermengen. Zum Einen ist das unredlich, zum Anderen sorgt das für Unmut der sich auch in weiteren Streiks entladen kann“, so Mette.

„Wiederholte Streiks am Tage vor der Verhandlung schaden allen Beteiligten. Dieser Streik beeinträchtigt unsere Kunden, fügt unserem Unternehmen finanziellen Schaden zu und ist eine völlig unnötige Aktion. Wir sind mitten in den Verhandlungen. Es wurden bereits mehrere Angebote gemacht“, sagte der Geschäftsführer der Autokraft, Frank Priewe.

Im gesamten Verkehrsgebiet von Autokraft kommt es zu Fahrtausfällen. Derzeit ist noch nicht bekannt, wie lange der Busverkehr bestreikt wird, teilt die Deutsche Bahn mit. Auch die Busse der Nord-Ostsee-Bahn sowie der NVB-Niebüll und die Kreisverkehrsgesellschaft Pinneberg sind betroffen.

Wo gestreikt wird:

In den Kreisen Ostholstein, Plön, Schleswig-Flensburg, Nordfriesland, Dithmarschen, Steinburg, Stormarn, Bad Segeberg und Herzogtum Lauenburg finden nur die Fahrten im ÖPNV statt, die von Partnerunternehmen (außer Dahmetal und Elite) bedient werden. Alle Fahrten, die von Autokraftbussen selbst bedient werden, fallen aus.

Ausnahmen:

Der Flughafenbus Kielius zum Hamburg Aiport wird bedient. Ebenso finden die Verkehre für berlinlinienbus.de von Hamburg nach Berlin und von Kiel über Lübeck nach Berlin statt. Auch der Schulverkehr Gettorf sowie der Verkehr zur Dänischen Schule nach Dänischenhagen, die Fahrten zum AWO-Kindergarten Falkenstein und der Werksverkehr Hermes werden durchgeführt.

Bislang können folgende Linien komplett bedient werden:
Linie 1044 Flensburg – Husum – Flensburg
Linie 1605 Flensburg – Kappeln – Flensburg
Linie 2820 Heide – Rendsburg – Heide
Linie 2013 (Stadtverkehr Flensburg – Tarup)

Teilweise werden die Fahrten auf folgenden Linien bedient:
Linie 8110 Bad Oldesloe - Ahrensburg
Linie 1013 Flensburg – Niebüll – Flensburg jeweils alle Fahrten zur vollen Stunde
Linie 1063 06:45 ab Schwabstedt – Husum
Linie 2582 bis 2584 06:20 ab Brunsbüttel über Marne, Meldorf nach Heide und 14:35 zurück ab Heide.
Linie 2501 Fahrt 002 06:20 ab Wrohm über Albersdorf (06:47), Nordhastedt (07:04) nach Heide (07:25)
Linie 2691/2694 Schulverkehr Tellingstedt

Im Kreis Steinburg können folgende Fahrten NICHT bedient werden.
Linie 6533 Fahrtnr. 001 Itzehoe ZOB (04:50) nach Elmshorn ZOB/Bahnhof (05:27)
Linie 6523 Fahrtnr. 036 Elmshorn ZOB/Bahnhof (05:33) nach Glückstadt Markt (06:10)
Linie 6531 Fahrtnr. 056 Glückstadt Mark (06:20) nach Itzehoe ZOB (07:05)
Linie 6531 Fahrtnr. 055 Itzehoe ZOB (07:05) nach Neuenbrook Hauptstraße (07:19)
Linie 6531 Fahrtnr. 076 Neuenbrook Hauptstraße (07:20) nach Itzehoe ZOB (07:35)
Linie 6533 Fahrtnr. 261 Itzehoe ZOB (08:05) nach Elmshorn ZOB/Bahnhof (08:55)
Linie 6521 Fahrtnr. 055 Elmshorn ZOB/Bahnhof (09:38) nach Kolmar Wendeplatz (10:00)
Linie 6521 Fahrtnr. 056 Kolmar Wendeplatz (10:05) nach Elmshorn ZOB/Bahnhof (10:28)
Linie 6533 Fahrtnr. 062 Elmshorn ZOB/Bahnhof (10:50) nach Horst (Holst.) Kirech/Marktplatz (11:00)
Linie 6533 Fahrtnr. 305 Horst (Holst.) Kirech/Marktplatz (12:15) nach Elmshorn ZOB/Bahnhof (12:27)
Linie 6535 Fahrtnr. 116 Elmshorn ZOB/Bahnhof (13:05) nach Itzehoe ZOB (14:00)

Im Stadtverkehr Kiel fallen die 500er- und 900er-Linien der Autokraft komplett aus. Die Fahrten der Kieler Verkehrsgesellschaft sind von den Warnstreiks nicht betroffen.

Die Bahn stellt wichtige Informationen unter www.bahn.de/autokraft zusammen. Dort werden ebenfalls die Streikfahrpläne veröffentlicht. Telefonisch können sich Fahrgäste auch an den Kundendialog DB Regio unter Tel. 0431-6660 wenden.

Auch bei der NOB müssen Fahrgäste mit Behinderungen rechnen. Der Busverkehr im Raum Eutin und Bad Segeberg ist erheblich beeinträchtigt, heißt es auf der Homepage des Unternehmens. Nur vereinzelt fahren Busse. Anschlüsse oder Rückfahrten können nicht gewährleistet werden. Züge sind von den Streiks nicht betroffen. Fahrgäste können sich unter www.nob.de informieren.

Die NVB-Niebüll fährt ausschließlich zu den dänischen Schulen in Flensburg. Alle anderen Linienfahrten fallen aus. Informationen gibt es unter www.nvb-niebüll.de

Auch bei der Kreisverkehrsgesellschaft Pinneberg wird gestreikt. Folgende Verbindungen finden trotz des Streiks statt:

Linie 6661: Tornesch nach Uetersen um 8.41 Uhr und Uetersen nach Tornesch um 12.55 Uhr.

Linie 6663: Pinneberg nach Uetersen um 9.58, 10.58 und 11.58 Uhr sowie von Uetersen nach Pinneberg um 9.30, 10.30 und 11.30 Uhr

Linie 6667: Tornesch nach Uetersen um 12.22, 13.50, 14.50 Uhr und Uetersen nach Tornesch um 12.28, 14.17 und 15.17 Uhr.

Linie 589: Wedel nach Altendeich um 17.13 Uhr und Altendeich nach Wedel um 17.46 Uhr

Linie 489: Wedel nach Elmshorn um 8.23, 13.33, 14.24, 16.54, 18.24, 20.44 Uhr sowie Elmshorn nach Wedel um 13.24, 15.10, 15.52 und 19.53 Uhr.

Weitere Informationen für Fahrgäste gibt es über den Twitteraccount der Kreisverkehrsgesellschaft Pinneberg unter www.kvip.de

In Husum fallen bis auf die Linie 1032 alle Linienfahrten (1047,1048, 1064, 1066, 1031, 1033, 1036) aus, lediglich der Fahrtenverbund kann gefahren werden. Im Raum Eutin und Bad Segeberg fallen nahezu alle Fahrten der Rohde Verkehrsbetriebe aus. Nur ganz vereinzelt fahren die Busse und es können keine Anschlüsse oder Rückfahrten gewährleistet werden.

zur Startseite

von
erstellt am 22.09.2015 | 16:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen