zur Navigation springen

Lübeck : Pärchen stiehlt VW-Bus – Fluchtfahrt endet mit leerem Tank

vom

Die Polizei konnte einen 25- Jährigen und seine 34-Jährige Begleitung in einem Gebüsch festnehmen.

shz.de von
erstellt am 06.Sep.2017 | 11:19 Uhr

Es klang alles nach Bonnie und Clyde, doch dann wurde aus der Diebestour eines Pärchens doch nur eine Nullnummer: Am Dienstag waren sie mit einem kurz zuvor gestohlenen VW Bus auf der Flucht – allerdings mit leerem Tank. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte kamen der Mann und die Frau bereits nach kurzer Fahrt mit dem „Bulli“ zum Stehen: „Die beiden Tatverdächtigen flüchteten, konnten jedoch kurze Zeit später von der Polizei festgenommen werden.“

Demnach wurde gegen 0.30 Uhr vor der Mautstation des Lübecker Herrentunnels aus Richtung Kücknitz kommend ein dunkelgrüner VW Bus bemerkt, der kurz vor dem beschrankten Bereich zum Stehen kam. Ein Mitarbeiter der Tunnelwarte, der sich dem Fahrzeug näherte, habe die fehlende Scheibe auf der Beifahrerseite des Fahrzeuges bemerkt. Als er die beiden Insassen zur Rede stellte, seien eine männliche und eine weibliche Person aus dem VW Bus ausgestiegen und fußläufig stadteinwärts geflüchtet.

Nur kurze Zeit später entdeckten Beamte des 3. Polizeireviers Lübeck aufgrund der guten Personenbeschreibung im Bereich der Travemünder Allee einen 25-Jährigen und eine 34-Jährige in einem Gebüsch. Beide wurden vorläufig festgenommen. Zeitgleich habe sich im Zuge der polizeilichen Ermittlungen heraus gestellt, dass genau dieses ältere VW Modell (T3) zuvor seinem Besitzer aus dem Stadtteil Kücknitz vom Grundstück entwendet wurde. Das ehemalige Bundeswehrfahrzeug sei aufgebrochen und anschließend kurzgeschlossen worden. In dem T3 fanden die Beamten entsprechende Tatwerkzeuge, teilte die Polizei mit.

Was die beiden Tatverdächtigen offenbar übersahen war der leere Tank. Somit endete die Flucht mit dem gestohlenen VW Bus für sie überraschenderweise kurz vor dem Herrentunnel. Den beiden polizeibekannten Personen wurde jeweils eine Blutprobe entnommen. Es wird unter anderem wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr und wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt. Der VW Bus war nicht mehr fahrbereit und musste zur Eigentumssicherung abgeschleppt werden. An der „Pritsche“ entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert