Start der Bauarbeiten : Nichts für Touristen: 68 neue Wohnungen für Helgoland

Auf dem Oberland will die Gemeinde Helgoland 2018 rund 100 neue Wohnungen bauen lassen.

Auf dem Oberland will die Gemeinde Helgoland 2018 rund 100 neue Wohnungen bauen lassen.

Die Häuser am Leuchtturm werden für Menschen gebaut, die auf der Hochseeinsel arbeiten und leben wollen.

shz.de von
02. August 2018, 16:56 Uhr

Helgoland | Auf Helgoland haben die Arbeiten für 68 neue Wohnungen am Leuchtturm begonnen. Es werde dringend Wohnraum gebraucht für Menschen, die auf der Hochseeinsel leben und arbeiten wollen, sagte Helgolands Bürgermeister Jörg Singer (parteilos).

Die Wohnungen sollen bis Januar 2019 bezugsfertig sein. Die Wohnungen im Oberland sind für Singles und Familien gedacht. Es soll bezahlbarer Wohnraum für gut 160 Menschen werden, erklärte Singer. Die Gemeinde realisiert das 15-Millionen-Euro-Projekt selbst, den Auftrag erhielt eine Bietergemeinschaft.

Auch eine neue Feuerwache soll dort gebaut werden. Charakteristisch für die Häuser aus vorgefertigten Modulen werden die dunklen, nicht symmetrischen Dächer und die holzverkleidete Fassade sein. Voraussetzung für Mieter ist, dass sie den ersten Wohnsitz auf Helgoland haben – die Bewerbungsfrist läuft noch bis 20. August.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen