Lauenburg : Nächtlicher Ausfall: 20.000 Menschen von der Wasserversorgung abgeschnitten

Rund 500 Kubikmeter Wasser waren nach Schätzung der Versorgungsbetriebe ausgelaufen.

Rund 500 Kubikmeter Wasser waren nach Schätzung der Versorgungsbetriebe ausgelaufen und musste abgepumpt werden.

Vermutlich aufgrund eines Kurzschlusses, ausgelöst durch eine Überschwemmung, gab es für die Bewohner in der Nacht zu Montag kein Wasser.

Avatar_shz von
15. Oktober 2018, 07:43 Uhr

Lauenburg | In Lauenburg und dem Amt Lütau ist von Sonntagabend bis zum frühen Montagmorgen die öffentliche Wasserversorgung für mehr als 20.000 Menschen komplett ausgefallen. Ursache ist nach erster Einschätzung der Versorgungsbetriebe Elbe ein Kurzschluss im Hochbehälter am Hasenberg gewesen, den unkontrolliert ausgeströmtes Wasser ausgelöst hatte.

Gegen 22.15 Uhr war zunächst ein interner Alarm ausgelöst worden. Notdienst-Mitarbeiter stellten dann bei einer Kontrolle fest, dass das Gebäude, in dem die Pumpen und deren Steuerungsanlagen untergebracht sind, unter Wasser stand. Etwa 500 Kubikmeter waren nach Schätzung der Versorgungsbetriebe ausgelaufen. Das Wasser legte schließlich die Elektrik der Pumpensteuerung lahm.

Die angeforderte Feuerwehr pumpte über Stunden das Wasser ab, damit Experten die Ursache für den Wasseraustritt aufspüren konnten. Nach Feuerwehrangaben bestand die größte Gefahr darin, dass ein Brand ausbrechen könnte, da die Löschwasserversorgung am Trinkwassernetz hängt.

Gegen 2.30 Uhr hatte die Feuerwehr das Gebäude trockengelegt. Bei der Begehung wurde ein nicht korrekt geschlossener Schieber im Rohrsystem festgestellt. Nachdem beide Trinkwasserspeicher wieder vom Wasserwerk befüllt waren, konnte das Netz gegen 4 Uhr wieder in Betrieb genommen werden. Gerade noch rechtzeitig vor der morgendlichen Verbrauchsspitze. Ein Krisenstab hatte parallel bereits einen Notfallplan erarbeitet.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert