Neumünster : Motorradfahrer verletzt sich bei Sturz schwer

Der 33-jährige Fahrer war möglicherweise zu schnell unterwegs.

shz.de von
22. Juli 2018, 12:03 Uhr

Neumünster | Am Samstagabend gegen 19 Uhr verlor der 33-jährige Fahrer eines Motorrades auf der L328 (Zubringer zur A7 Neumünster Nord) die Kontrolle über sein Fahrzeug, als er rechts zum Stoverweg abfahren wollte.

Der Motorradfahrer stürzte und prallte in die Schutzplanke. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Seine Kawasaki musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 6000 Euro. Unfallursache war nach Polizeiangaben möglicherweise überhöhte Geschwindigkeit.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert