Nach Sturmtief „Viktoria“ : Montagvormittag: Sturmflutgefahr an Nordseeküste und Elbe

shz+ Logo
Am Montagvormittag wird an der deutschen Nordseeküste erneut eine Sturmflut erwartet.

Am Montagvormittag wird an der deutschen Nordseeküste erneut eine Sturmflut erwartet.

Das Hochwasser kann an der Nordseeküste bis zu zwei Meter über das mittlere Hochwasser steigen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
17. Februar 2020, 07:08 Uhr

Für die Nordseeküste und die Elbe besteht bis Montagvormittag die Gefahr einer Sturmflut. Das teilte das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie mit. Hochwasser an Nordsee und Elbe Das Hochwasser a...

üFr ied seeeNotdksür dun ied bEle seethbt sbi mtrngtioMaaotgv die Gheafr eneir f.mStutlru asD ieltet das Bsntmuead rüf eiSafhectfrshf dnu hydHrieaprgo t.im

asHsewrhoc na Nsoerde ndu lebE

Das swcesoHahr na edr nsfshrtsiiecoe üKset udn im erbtgWieees edwer ma nrMgoe udn ma Virogmtta 1 bis 51, eertM brüe emd tilmeentr hwsacrseHo nl,eeig im ebetigEble aetw ,51 reetM rehhö dun na red Ndütrseokese isb uz 2 Mtree .herhö

eSirtmtuf catV„ioir“ tsrog rüf tizsnäEe

rsfäuuleA des ttfmersuiS ci“tiVaor„ rsgtneo bei ühmtecssrin Wdeinn ewat in drecahieesnNs ni der taNch rüf zehrlhaeci teüsrumzget .muBeä ereztVlt ruwed nach ersent ekteEnnrssinn erd Plizeoi mnined.a In Hgmrbua ütkecr edi izlPoei mhre asl 07 lMa zu nwenibetetdtrge Ezneiästn .aus

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen