Einlaufkind aus Laboe : WM-Finale: Lucas an der Hand von Lahm

Einmaliges Erlebnis: An der Hand von Philipp Lahm lief der Schleswig-Holsteiner Lucas Freigang ins Stadion ein.
Einmaliges Erlebnis: An der Hand von Philipp Lahm lief der Schleswig-Holsteiner Lucas Freigang ins Stadion ein.

Lucas aus Laboe hat es geschafft: Beim Einlauf ins Maracanã zum WM-Finale durfte der Zehnjährige Kapitän Philipp Lahm begleiten – und konnte im Anschluss seinen Idolen beim Gewinnen zusehen.

shz.de von
14. Juli 2014, 09:49 Uhr

Rio de Janeiro / Laboe | Für den zehnjährigen Lucas Freigang aus Laboe in Schleswig-Holstein hat sich bereits kurz vor dem Anpfiff des WM-Finales ein großer Traum erfüllt: An der Hand von Nationalmannschaftskapitän Philipp Lahm marschierte er ins Maracanã-Stadion ein. Das hatte er sich auch so gewünscht: „Also man würde mich am meisten sehen, wenn ich mit Lahm einlaufe. Erstens, weil er ungefähr so groß ist wie ich. Und zweitens, weil der Kapitän immer vorne steht und die Kamera zeigt ja immer auf den Kapitän“, sagte er zwei Tage vor dem Endspiel in einem dpa-Interview.

Der Junge hatte die Reise nach Brasilien bei einem Gewinnspiel gewonnen – mit einem Video, in dem er einen Fußball jongliert und Fallrückzieher zeigt. Dass er ein guter Fußballer ist, bewies Lucas auch am Samstag, einen Tag vor dem WM-Finale Deutschland-Argentinien: Im Spiel zwischen den beiden Einlaufkinder-Teams erzielte er einen Hattrick und sicherte der deutschen Mannschaft so den 5:3-Sieg über Argentinien.

<iframe width="560" height="315" src="//www.youtube.com/embed/EVFgtnrNZYU" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen