Weihbischof Jaschke ist «Ehrenkommissar» der Hamburger Polizei

 Jaschke ist seit 1994 Weihbischof in Hamburg. Foto: Karlheinz Schindler/Archiv
Jaschke ist seit 1994 Weihbischof in Hamburg. Foto: Karlheinz Schindler/Archiv

Hamburg (dpa/lno) - Der Hamburger Weihbischof Hans-Jochen Jaschke ist neuer Ehrenkommissar der Hamburger Polizei. Polizeipräsident Wolfgang Kopitzsch verlieh ihm am Donnerstag den Titel - samt dazugehöriger Kommissarmütze und Kommissarschulterklappen. «Seine Offenheit im Umgang und seine Zugewandtheit für gesellschaftliche Fragen machen ihn als "Ehrenkommissar" auch zu einem "Botschafter" für die Polizei und in der Polizei», sagte Kopitzsch beim Jahresempfang der Polizei.

shz.de von
30. Mai 2013, 03:55 Uhr

Hamburg (dpa/lno) - Der Hamburger Weihbischof Hans-Jochen Jaschke ist neuer Ehrenkommissar der Hamburger Polizei. Polizeipräsident Wolfgang Kopitzsch verlieh ihm am Donnerstag den Titel - samt dazugehöriger Kommissarmütze und Kommissarschulterklappen. «Seine Offenheit im Umgang und seine Zugewandtheit für gesellschaftliche Fragen machen ihn als "Ehrenkommissar" auch zu einem "Botschafter" für die Polizei und in der Polizei», sagte Kopitzsch beim Jahresempfang der Polizei.

Jaschke - 1994 zum Weihbischof im Erzbistum Hamburg bestellt - ist auch bischöflicher Beauftragter für die Seelsorge in der Bundespolizei. «Seine hohe Menschlichkeit, seine moralische Integrität und seine Wertmaßstäbe werden allgemein hoch geschätzt», betonte der Polizeipräsident.

Der Titel «Ehrenkommissar» wird an Menschen verliehen, die durch ihr Engagement eng mit der Hamburger Polizei verbunden waren oder sind. Die ersten Hamburger Ehrenkommissare wurden 1975 Jürgen Roland und Freddy Quinn. Auch Jan Fedder, Uwe Seeler und - als einzige Frau bisher - Heidi Kabel wurden mit dem Titel geehrt. Im vergangenen Jahr war der Schauspieler Marek Erhardt («Da kommt Kalle») zum neuen Ehrenkommissar ernannt worden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen