zur Navigation springen

Umfrage : Was halten Sie vom „echten Norden“?

vom

Heute Nachmittag diskutiert der Landtag über die neue Dachmarke Schleswig-Holsteins. Insbesondere der Slogan „Der echte Norden“ sorgt für Diskussionen. Wir möchten wissen, was Sie von dem neuen Leitsatz halten.

Kontroverse Diskussionen bietet die Debatte im Landtag über den neuen Werbeslogan des Landes bieten. Schleswig-Holstein will sich künftig als „Der echte Norden“ präsentieren. Im August 2013 hatte Wirtschaftsminister Reinhard Meyer (SPD) die neue Dachmarke des Landes vorgestellt. Dazu gehören ein Logo mit Löwe und Nesselblatt aus dem Landeswappen, und der Slogan „Schleswig-Holstein. Der echte Norden“. Das Motto soll das „Land der Horizonte“ ablösen, das SH-Besucher heute großflächig an den Autobahnen begrüßt.„Damit wollen wir das Profil des Landes besser sichtbar machen und Aufbruchsstimmung erzeugen“, erklärte Reinhard Meyer.

 

In der Opposition sorgte der neue Leitsatz für Entsetzen. CDU-Fraktionschef Johannes Callsen kritisierte: „Eine Himmelsrichtung ist kein Alleinstellungsmerkmal“. Für den Entwurf der Dachmarke waren bislang 96.000 Euro investiert worden. Weitere Ausgaben fallen an, wenn ab 2014 die Kampagne im großen Stil bei Partnern aus Wirtschaft und Verbänden beworben wird. Laut Callsen sei dieses Geld sei besser im Straßenbau angelegt, „damit die Touristen ins Land kommen können“. Andere Stimmen kritisierten, das Nesselblatt im Logo sehe aus wie ein Hummer. Die FDP forderte die Landesregierung auf, die Kampagne unverzüglich einzustellen.

Auch im benachbarten Niedersachsen sorgte der Slogan für Erstaunen. Der Satz klinge, „als ob Niedersachsen dann der falsche Norden sei", sagte CDU-Politiker Björn Thümler in einem Beitrag des Satiremagazins Extra 3

Was halten Sie von dem neuen Slogan „Schleswig-Holstein. Der echte Norden“?

zum Ergebnis
zur Startseite

von
erstellt am 20.Feb.2014 | 11:53 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen