zur Navigation springen

Bahnstrecke Neumünster nach Heide : Unfall auf Bahnübergang in Heide - Fahrer leichtverletzt

vom

Ein Auto wird von einem Zug der Nordbahn erfasst und herumgeschleudert. Der Bahnverkehr wird unterbrochen.

shz.de von
erstellt am 13.Mär.2016 | 19:56 Uhr

Ein 22-Jähriger wird mit leichten Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert, die Bahnstrecke Neumünster-Heide ist gesperrt. Das ist die Bilanz einer Kollision eines Autos mit der Nordbahn.

Am Sonntagnachmittag gegen 17.30 Uhr kam es an einem Bahnübergang bei Heide zu dem Zusammenprall. Der Zugführer leitete zwar sofort die Schnellbremsung ein, als er den Renault Twingo auf den Bahnübergang zufahren sah. Dennoch konnte er nicht vermeiden, den Renault wurde im hinteren Bereich vom Zug erfasst und herumgeschleudert. Der Fahrer wurde durch die Feuerwehr Heide aus dem Fahrzeug befreit. Er wurde mit leichten Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Die 34 Reisenden im Zug wurden durch die Schnellbremsung glücklicherweise nicht verletzt. Sie wurden mit einem Bus weiterbefördert. Vor Ort waren Beamte der Landes- und Bundespolizei, die Feuerwehr Heide mit 40 Kameraden sowie drei Rettungswagen und derleitende Notarzt. Die Bahnstrecke war seit 17.30 Uhr für die Einsatzmaßnahmen gesperrt. Ein Busnotverkehr wurde eingerichtet.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen