zur Navigation springen

Handball-Bundesliga : THW Kiel erfolgreich gegen Bergischen HC

vom

Die "Zebras" gewinnen in der Bundesliga gegen den Bergischen HC mit 25:31.

shz.de von
erstellt am 14.12.2013 | 18:45 Uhr

Drei Tage nach dem bitteren Pokal-Aus hat sich der THW Kiel in der Handball-Bundesliga schadlos gehalten und beim Bergischen HC mit 31:25 (15:13) gewonnen. Garanten für den Erfolg waren der gute Torhüter Andreas Palicka mit 18 Paraden und der treffsichere Gudjon Valur Sigurdsson mit acht Toren.

Die Gastgeber wurden vor 3187 Zuschauern in der ausverkauften Wuppertaler Unihalle einmal mehr ihrem Ruf als unangenehmer Gegner gerecht. Der frühere Kieler und Flensburger Viktor Szilagyi war als torgefährlicher Spielmacher des BHC kaum zu bremsen. So ging Kiel zwar bald in Führung, konnte den Aufsteiger aber lange Zeit nicht entscheidend abschütteln, da auch die Heimmannschaft in Mario Huhnstock einen starken Keeper aufgeboten hatte. Im Wuppertaler Hexenkessel blieb der BHC bis zum 17:18 (42.) auf Tuchfühlung. Erst danach zog der THW allmählich davon, weil sich Palicka immer mehr steigerte und die Kieler gestern auch kämpferisch wieder überzeugten.

Bergischer HC: Huhnstock - Hoße (4), Hermann (2), Sabljic, Hegemann, Miljak, Gunnarsson (1/1), Wöss (4), Weiß (2), Gutbrod (1), Szilagyi (9), Berggren (2).

THW Kiel: Palicka - Toft Hansen (3), Sigurdsson (8), Sprenger (n.e.), Wiencek, Ekberg (5), Zeitz (1), Jallouz, Palmarsson (4), Klein (n.e.), Jicha (4), Vujin (6/1).

Schiedsrichter: Schulze/Tönnies (Magdeburg/Dodendorf). - Zeitstrafen: 4:3. - Siebenmeter: 1:1. - Zuschauer: 3187.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen