Schon morgen drohen Orkanböen

Die Prognose für Donnerstag und Freitag.
Foto:
Die Prognosen für Donnerstag und Freitag.

shz.de von
07. Januar 2015, 12:54 Uhr

Schon seit Anfang der Woche warnen Meteorologen vor einem stürmischen Wochenende. Jetzt sind ihre Berechnungen konkreter: „Am Freitag geht es richtig los“, sagte gestern Alina Voß von Wetterwelt in Kiel. Das Tief Christian hat sich bei Island festgesetzt und schaufelt zwei kleinere Tiefs – Elon und ein noch namenloses, das wohl Felix getauft wird – in schneller Folge nördlich an Schleswig-Holstein vorbei. Norddeutschland liegt an ihrer besonders ungemütlichen Südflanke. „Der erste Höhepunkt wird der Freitagvormittag mit Orkanböen bis zu 130 km/h an der Küste, auch im Binnenland wird es sehr stürmisch“, so Voß (siehe Wetterwarnung oben). Bis Sonnabendmittag bleibt es etwas ruhiger, am Nachmittag drohen wieder Böen mit Spitzengeschwindigkeiten bis zu 130 km/h. Bis in die kommende Woche hinein ist zudem mit starken Niederschlägen zu rechnen. Die Feuerwehr rief dazu auf, Gebäude zu sichern, Autos nicht unter möglicherweise morschen Bäumen zu parken und während der Unwetter möglichst im Haus zu bleiben. Eine Sturmflut ist noch nicht in Sicht – für eine genaue Vorhersage war es gestern nach Angaben des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie aber noch zu früh. An der Ostsee kann es extremes Niedrigwasser geben.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen