zur Navigation springen

Feuer auf Resthof in Dingen : Rentner will Welpen aus Feuer retten

vom

In Dingen (Dithmarschen) brennt ein Resthof nieder. Bei dem Versuch, drei Schäferhundwelpen aus dem Feuer zu retten, erleidet ein Rentner eine Rauchgasvergiftung.

Dingen | Das Feuer brach gegen 12.35 Uhr auf einem Resthofgelände in Dingen (Dithmarschen) aus.  Ein Mann wurde dabei verletzt. Der Rentner hatte den Rauchmelder gehört und dann den Brand im Stallgebäude bemerkt. Er wollte noch drei Schäferhunde im Welpenalter retten - vergeblich. Zwei ausgewachsene Hunde konnten dagegen unverletzt davon. Der Mann erlitt bei der Aktion allerdings eine Rauchgasvergiftung und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Trotz des Einsatzes der Freiwilligen Feuerwehren aus Eddelak, St. Michaelisdonn und Averlak brannte der Komplex nieder. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 300.000 Euro. Zurzeit dauern die Arbeiten der Feuerwehrkräfte noch an. Ursache für das Unglück könnte ein technischer Defekt im Bereich des Stalls gewesen sein.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Feb.2014 | 16:43 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen