Rauchsäule über Steinburg

20140425-7ru_3421
1 von 2

shz.de von
25. April 2014, 12:55 Uhr

Der Rauch war kilometerweit zu sehen. In einem Galvanisierungsbetrieb waren Chemikalien ausgelaufen und hatten sich entzündet. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz. Zwei Mitarbeiter wurden verletzt und mit Rauch- beziehungsweise leichten Brandverletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Nach Angaben der Polizei liefen in einem Gebäude größere Mengen eines Ethanol-Gemisches aus und entzündeten sich. Es bestand akute Explosionsgefahr, sagte ein Sprecher der Rettungsleitstelle in Elmshorn. Die Polizei sperrte Straßen im Bereich des Einsatzortes weiträumig ab. Das Feuer war am späten Vormittag unter Kontrolle. Rund 40 Mitarbeiter des Betriebs sowie umliegender Firmen wurden in Sicherheit gebracht. Die Rettungskräfte waren mit acht Löschzügen der Freiwilligen Feuerwehr sowie fünf Krankenwagen im Einsatz. Eine dunkle Rauchwolke über dem Stadtteil Edendorf war Kilometer weit sichtbar. Messungen hätten jedoch keine Gefahr durch giftige Schadstoffe für die Anwohner ergeben.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen