Neue Tourismus-Chefin plant 810 000 Euro teure Imagekampagne

Sie  geht mit dem E-Auto auf Sommertour:  Tash-Chefin Andrea Gastager wird ab heute 30 Urlaubs-Ziele im Land ansteuern.
Foto:
Sie geht mit dem E-Auto auf Sommertour: Tash-Chefin Andrea Gastager wird ab heute 30 Urlaubs-Ziele im Land ansteuern.

shz.de von
03. Juni 2014, 13:44 Uhr

Keine Strategie von oben verordnen, sondern von unten für die Vermarktung Schleswig-Holsteins motivieren – diesen neuen Weg setzt ab heute Andrea Gastager, die neue Chefin der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein (Tash), in die Tat um. 30 Orte in drei Monaten möchte die 47-Jährige besuchen, das erste Ziel ist heute die Hochseeinsel Helgoland. Gastager hatte zum 1. Juni die Nachfolge von Christian Schmidt angetreten, sie war zuvor Geschäftsführerin der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH. Vor allem die Imagewerbung des Landes unter der Dachmarke „Der echte Norden“ will die neue Tourismus-Chefin verstärken. Dazu ist zum 1. Januar eine auf drei Jahre angelegte landesweite Kampagne geplant. Mehr als 50 Vorschläge von Agenturen liegen bereits vor, Ende Juni soll der Zuschlag erteilt werden. Für dieses Jahr stehen dafür bereits 60 000 Euro zur Verfügung, für die Folgejahre sind aktuell insgesamt 750 000 Euro eingeplant.

Das Anliegen ihrer Sommertour: „Ich möchte ein Gefühl für das Land bekommen. Mich bei Bürgermeistern, Kurdirektoren, Urlaubern und Dienstleistern über die Schönheiten, Sorgen und Herausforderungen in möglichst vielen Urlaubsorten informieren“, sagte Andrea Gastager. Die einzelnen Ziele der Tour – von Flensburg bis Fehmarn – wird die neue Chefvermarkterin des Landes umweltschonend ansteuern – mit einem Elektroauto.

> Mit der Tour startet heute auch der Blog

 www.glücksküstenschnack.de

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert