Hamburg : Messerattacke: Ex-Freund greift 27-Jährige an

Im Treppenhaus lauert ein Mann seiner Ex-Freundin auf. Es kommt zum Streit und endet mit lebensgefährlichen Stichverletzungen.

shz.de von
16. Januar 2014, 12:58 Uhr

Hamburg | Sie wollte nur ihren sieben Jahre alten Sohn zur Schule bringen, da kommt es zum Überfall: Noch im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses im Stadtteil Bramfeld lauert ihr ihr Ex-Lebengefährte auf. Es kommt zum Streit. Die 27-Jährige schafft es gerade noch ihren Sohn in die Wohnung zurück zu bringen, da sticht der 33-Jährige auf sie ein. Die junge Frau wird lebensgefährlich verletzt. Nachbarn verständigten die Polizei.

Der Täter konnte zunächst flüchten, wurde aber wenig später gefasst und festgenommen. Er soll noch am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt werden. Die junge Frau wurde mit Stichverletzungen ins Krankenhaus gebracht, befindet sich aber mittlerweile nicht mehr in akuter Lebensgefahr, teilte eine Sprecherin der Polizei mit.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen