Kanalausbau kommt in Fahrt: Bund gibt nächstes Jahr 109 Millionen aus

Unser Hauptstadtkorrespondent Hening Baethge von
05. September 2014, 16:35 Uhr

Der Ausbau des Nord-Ostsee-Kanals kommt in Schwung: Der Bund will nächstes Jahr 109 Millionen Euro in die meist befahrene Wasserstraße der Welt stecken. Das kündigte gestern der schleswig-holsteinische CDU-Bundestagsabgeordnete und Haushaltspolitiker Norbert Brackmann an. Ein Löwenanteil von 62 Millionen fließt in den Bau einer fünften Schleuse in Brunsbüttel. Verglichen mit diesem Jahr gibt der Bund damit am Kanal 43 Millionen mehr aus. Weniger Geld gibt es dagegen für Straßen in Schleswig-Holstein: Hier investiert der Bund laut Brackmann nur 44 Millionen Euro in Baumaßnahmen – 26 Millionen weniger als dieses Jahr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen