Gudow : Frau entdeckt Wasserleiche

Eine Spaziergängerin entdeckt am Montagvormittag im Gudower See (Herzogtum Lauenburg) die Leiche eines Mannes. Der Tote wird geborgen. Es ist der dritte grausige Fund einer Wasserleiche binnen weniger Tage.

shz.de von
20. Januar 2014, 15:00 Uhr

Gudow | Ein älterer Mann ist am Montagvormittag im Gudower See (Kreis Herzogtum Lauenburg) tot aufgefunden worden. Eine Spaziergängerin hatte die Wasserleiche gegen 12.10 Uhr entdeckt. Bei dem Verstorbenen handelte es sich um einen 75-jährigen Mann aus Gudow. Nach aktuellem Ermittlungsstand liegen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor. Die genaue Todesursache muss noch geklärt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Bei dem grausigen Fund handelt es sich um die dritte Wasserleiche innerhalb weniger Tage im östlichen Schleswig-Holstein. Bereits am Sonnabend wurden auf Fehmarn in einem kleinen Gewässer und in Lübeck in der Kanaltrave zwei Tote gefunden. Bei den Wasserleichen vom Sonnabend wird Fremdverschulden ausgeschlossen.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert