zur Navigation springen

Handball-Bundesliga : Flensburg gewinnt gegen Minden

vom

Die SG Flensburg-Handewitt bringt sich mit einem Heimsieg über Minden in Stimmung für die abendliche Weihnachtsfeier. Mit 35:28 (18:14) werden die Gäste nach Hause geschickt.

shz.de von
erstellt am 14.Dez.2013 | 14:45 Uhr

Flensburg | Das war ein perfektes Vorspiel zur Weihnachtsfeier am Abend. Mit 35:28 (18:14) besiegte die SG Flensburg-Handewitt gestern Nachmittag in der Handball-Bundesliga den Tabellen-15. GWD Minden, behauptete damit die Führung vor dem THW Kiel und schuf so beste Stimmung für das Fest mit Sponsoren und Freunden.

Der Weg zum elften Flensburger Bundesliga-Sieg in Folge war anfangs etwas steinig. Minden spielte munter mit und nutzte einige Konzentrationsschwächen in der SG-Abwehr. Vorn fand das Team von Trainer Ljubomir Vranjes nicht gleich seinen Rhythmus. Nach dem 3:1 und dem 5:3 (8.) gerieten die Gastgeber ins Stocken und scheiterten mehrfach am gut aufgelegten Jens Vortmann im GWD-Tor. Die Ostwestfalen bewiesen, dass sie auch einem Favoriten durchaus gefährlich werden können und glichen nicht nur aus, sondern gingen nach 14 Minuten mit 9:7 in Führung.

Danach packte die SG-Deckung etwas entschlossener zu und schlug im Angriff Kapital aus einer Überzahlphase, in der das Resultat auf 11:9 (17.) gedreht wurde. Minden blieb aber hartnäckig dran. Erst nach dem 12:12 befreite sich die SG dank eines effektiven Konterspiels und dank der Treffsicherheit des jungen Halblinken Drasko Nenadic. Zudem hatte Vranjes inzwischen Sören Rasmussen für Mattias Andersson, der nicht seinen besten Tag hatte, ins Tor beordert. Die Flensburger setzten sich erst mal mit vier Toren ab.

Nach der Pause behielt der Bundesliga-Spitzenreiter das Spiel souverän im Griff, ohne sonderlich zu glänzen. Nenadic traf weiter und auch Rechtsaußen Lasse Svan zeigte sich nun in Torlaune. Minden kam nie mehr näher als auf vier Treffer heran.

SG Flensburg-Handewitt: Andersson, Rasmussen (ab 21.) – Karlsson, Nenadic (9), Eggert (5/2), Glandorf (6), Mogensen (2), Svan (7), Weinhold (n.e.), Wanne (1/1), Heinl (2), Gustafsson (n.e.), Gottfridsson (n.e.), Radivojevic (1/1), Knudsen (2).

GWD Minden: Vortmann, Persson (bei drei 7m) – Rambo (3), Mrvaljevic, Steinert (3), Kunkel (3), Südmeier, Torbrügge, Tesch (1), Oechsler (1), Schmidt (1/1), Svitlica (6), Doder (5), Bilbija (5).

Schiedsrichter: Hörath/Hofmann (Zirndorf/Münchberg). - Zeitstrafen: 2:4. - Siebenmeter: 5:2. - Zuschauer: 5850.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen