zur Navigation springen

Experiment geglückt: So glaubt der Norden

vom

shz.de von
erstellt am 30.Mai.2013 | 01:14 Uhr

Flensburg | Was mit einem Experiment begann, ist am Ende eine anschauliche Sammlung von Reportagen über Menschen und ihren Glauben aus ganz Schleswig-Holstein geworden: Heute erscheint das Magazin "Wie glaubt der Norden?", das in allen Geschäftsstellen unseres Verlags zur kostenlosen Mitnahme ausliegt.

Finanziert ist es bereits: Unsere Volontäre hatten im Vorfeld die Druckkosten von 2500 Euro von interessierten Lesern eingeworben. Ihr Projekt hatten sie dazu auf der Internet-Plattform kraut reporter.de präsentiert. "Crowdfunding" nennt sich diese alternative Form der Finanzierung, die unsere Volontäre erstmals erfolgreich erprobten.

Auf 36 Seiten zeichnet das Magazin Portraits von Menschen unterschiedlicher Weltanschauung, vom Buddhisten bis zum Esoteriker, vom Christen bis zum Atheisten. Auch Vertreter weniger bekannter Religionen wie etwa der Baháí oder des Ásatrú haben Eingang gefunden, insgesamt sind über 15 verschiedene Spiritualitäten vertreten. "Der Norden glaubt bunter und vielfältiger, als wir vor Beginn unseres Projekts jemals vermutet hätten", so sh:z-Volontär Michael Althaus.

Einzelne Exemplare des Magazins können per E-Mail bestellt werden unter krautreporter@shz.de . Eine PDF-Version des Hefts findet sich auf www.krautreporter.de/wieglaubtdernorden

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen