zur Navigation springen

Amrumbank West : Eon baut neuen Windpark vor Helgoland

vom

Nächster Schritt zur Energiewende: In der Nordsee entsteht der Offshore-Windpark Amrumbank West – auf einer Fläche die so groß ist wie 4.700 Fußballfelder.

shz.de von
erstellt am 15.Jan.2014 | 16:01 Uhr

Düsseldorf/Helgoland | Der Energiekonzern Eon hat mit den Bauarbeiten für den Offshore-Windpark Amrumbank West in der Nordsee begonnen. Rund 37 Kilometer nordwestlich von Helgoland sei am Mittwoch das erste Fundament installiert worden, teilte der Konzern in Düsseldorf mit. Das Investitionsvolumen für Amrumbank West beträgt nach Unternehmensangaben rund eine Milliarde Euro.

Auf einer Fläche von 32 Quadratkilometern – das entspricht mehr als 4.700 Fußballfeldern – sollen insgesamt 80 Windturbinen mit einer Gesamtleistung von 288 Megawatt errichtet werden. Die Anlage könne damit bis zu 300.000 Haushalte mit Strom versorgen, betonte das Unternehmen. Fertigstellung und Inbetriebnahme sind für den Spätsommer des kommenden Jahres vorgesehen. Eon ist nach eigenen Angaben weltweit der drittgrößte Betreiber von Offshore-Windparks.

In der Nähe des Eon-Windparks bauen WindMW (Meerwind) und RWE (Nordsee Ost) noch weitere Anlagen (siehe Karte).

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen