zur Navigation springen

Telefon-Betrug : Dreiste Abzocke bei Senioren: Auffallend viele Enkeltricks in SH

vom

Ein 86-Jähriger wird um 20.000 Euro betrogen, mehrere ältere Damen hatten falsche Enkel am Telefon: Die Polizei ermittelt gegen mehrere Enkeltrick-Betrüger.

shz.de von
erstellt am 19.Jun.2015 | 14:30 Uhr

Kiel/Rendsburg/Schleswig | Auffallend viele Enkeltrick-Betrüger haben in dieser Woche Schleswig-Holstein heimgesucht. Besonders hart traf es einen 86-Jährigen in Kiel. Er wurde am Mittwoch um 20.000 Euro betrogen. Eine Unbekannte hatte sich am Telefon als seine Nichte ausgegeben und ihn gebeten, ihr wegen Geldsorgen 50.000 Euro zu geben. Der Mann hob daraufhin 20.000 Euro ab und überreichte das Geld der Frau. Näher beschreiben konnte er die Betrügerin später nicht.

„Der Trick ist nicht neu, die Folgen sind aber immer wieder dramatisch“, sage am Freitag ein Polizeisprecher in Kiel. In Rendsburg gab es am Freitag vier versuchte Enkeltricks, allerdings ohne Erfolg. Die Anrufer hatten ältere Frauen angerufen und ebenfalls behauptet, mit ihnen verwandt zu sein und Geld zu benötigen, meldete die Polizeidirektion Neumünster. Die Frauen legten jedoch auf.

Ähnliche Fälle in Schleswig: Am Donnerstag rief ein Unbekannter mehrere Senioren an und bat um Geld. Die Betroffenen alarmierten die Polizei, teilte die Polizeidirektion Flensburg mit. Ob es zu einem Schaden kam, war zunächst nicht bekannt. Handelt es sich bei den vielen Enkeltricks im Bundesland um dieselben Täter? Dazu konnten die Polizeidirektionen zunächst nichts sagen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen