Konversionsprojekte : Die Zukunft der früheren Bundeswehr-Standorte

Sonwik
1 von 10
„Modern leben in maritimer Tradition“: Wie jeder Stadtteil, der etwas auf sich hält, hat Sonwik seinen eigenen Slogan. Und der trifft den Kern. Sonwik liegt direkt neben der Marineschule Mürwik. Die Marine verabschiedete am 12. Oktober 1998 das letzte Schiff aus dem Flensburger Stützpunkt. Vier Jahre später nahm sich ein Konsortium privater Investoren der Renovierung des Komplexes an. Schon 2003 zogen die ersten neuen Bewohner in die denkmalgeschützten ehemaligen Marinegebäude ein. Der Grundstein für das erste Wasserhaus wurde am 4. Juli 2003 gelegt. Überragend sind die beiden Wohntürme, deren Bau 2007 begann.

Mondäner Yachthafen, neuer Stadtteil oder ein Gewerbepark: Wie werden die ehemaligen Standorte der Bundeswehr weiter genutzt?

zur Startseite