zur Navigation springen

Santiano in Magdeburg : Die größten Langweiler

vom

Wenig Zeit - wenig Party: Das Tourleben von Santiano ist nicht sehr party-intensiv.

shz.de von
erstellt am 15.Dez.2013 | 15:25 Uhr

Magdeburg | Heute hatten wir einige Besonderheiten, die uns mal ein bisschen aus dem Alltagstrott gerissen haben. Zum einen haben wir die Kids wiedergetroffen, die uns seinerzeit bei der Carmen Nebel Show so überrascht haben. Das war toll. Schon damals haben wir sie zum Konzert nach Magdeburg  eingeladen. Gestern war es dann soweit. Wir haben nen Haufen Weihnachtsmänner besorgt, haben Backstage ein bisschen geklönt und aus unserem Merchandise konnten sie sich auch was aussuchen.

Leider hatten wir nicht so richtig viel Zeit, weil noch Interviews anstanden und der Soundcheck wesentlich intensiver und länger ausfiel als sonst. Grund: Die zweite Besonderheit an diesem Abend: Wir hatten BRINGS zu Gast, die mit uns im Verlauf des Abends einige Songs zum Besten gaben. Auch diese Entscheidung ist bereits vor Monaten gefallen. Unsere Techniker haben alles möglich gemacht und so war alles sehr stressfrei und fügte sich gut ineinander. Unser Publikum war nett zu unseren Freunden vom Rhein und so hatten wir ein schönes Fest auf der Bühne. Backstage gibt es bei uns z.Zt. keine Feste. Nicht mal, wenn Besuch da ist. Da sind wir sehr diszipliniert. Wir haben ja nach dem Konzert auch noch ´ne Autogrammstunde und wenn wir dann irgendwann nach hinten kommen, ist sowieso nichts mehr los. Da kannste froh sein, wenn Du Deine Sachen noch kriegst ...;-)

Die einzigen kleinen Party-Ausreißer sind immer dann, wenn wir viel, ich sag mal, offiziellen Besuch haben. Ausgerechnet unser Headquarter verleitet uns dann zu unstetem Lebensstil ...;-))

Sonst muss man schon schön selbst auf sich aufpassen und in seinen Körper reinhören, was der gerade will und braucht. Und eben den Versuchungen auch mal standhalten. Das fällt uns zum Glück nicht schwer und von außen betrachtet, sind wir wahrscheinlich gerade die größten Langweiler ... - jetzt auf dem Weg nach Ilsenburg in die Harzlandhalle.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen