zur Navigation springen

Crash-Test: Hohes Risiko auf vier Rädern

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Es dauerte nur Sekunden: Mit über 50 Stundenkilometern wurde das Test-Quad gestern auf dem Gelände des Dekra-Crashzentrums in Neumünster bis zur Kurve gezogen. Der „Fahrer“ – ein Dummy – hatte keine Chance: Er knallte gegen einen „Baum“ und lag schwer verletzt oder tot auf dem Boden. So demonstrierte der Gesamtverband der Versicherungswirtschaft gestern seine neue Forschung über die Gefährlichkeit der Vierrad-Gefährte. Das Risiko, schwer verletzt oder getötet zu werden, ist beim Quad zehnmal höher als beim Pkw.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Okt.2013 | 00:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen