CDU berät Kommunalwahlergebnisse im Norden

 CDU-Parteichef Reimer Böge am Wahltag. Foto: Carsten Rehder
CDU-Parteichef Reimer Böge am Wahltag. Foto: Carsten Rehder

Kiel (dpa/lno) - Nach den Kommunalwahlen im Norden sieht CDU-Landeschef Reimer Böge seine Partei auf Kurs. «Wir waren nie weg, aber wir sind jetzt wieder richtig da», sagte Böge am Donnerstagabend in Kiel. Die Union habe bewiesen, dass sie mit großem Abstand zur SPD die kommunalpolitische Partei im Lande sei. Die CDU war aus den Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein erneut als stärkste Kraft hervorgegangen. Laut vorläufigem Endergebnis kam sie auf 38,9 Prozent und konnte damit ihr Ergebnis von 2008 leicht um 0,3 Prozentpunkte steigern. Sie lag in allen elf Kreisen sowie in den kreisfreien Städten Flensburg und Neumünster vorn, nur in Kiel und Lübeck nicht.

shz.de von
30. Mai 2013, 08:22 Uhr

Kiel (dpa/lno) - Nach den Kommunalwahlen im Norden sieht CDU-Landeschef Reimer Böge seine Partei auf Kurs. «Wir waren nie weg, aber wir sind jetzt wieder richtig da», sagte Böge am Donnerstagabend in Kiel. Die Union habe bewiesen, dass sie mit großem Abstand zur SPD die kommunalpolitische Partei im Lande sei. Die CDU war aus den Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein erneut als stärkste Kraft hervorgegangen. Laut vorläufigem Endergebnis kam sie auf 38,9 Prozent und konnte damit ihr Ergebnis von 2008 leicht um 0,3 Prozentpunkte steigern. Sie lag in allen elf Kreisen sowie in den kreisfreien Städten Flensburg und Neumünster vorn, nur in Kiel und Lübeck nicht.

Vorläufiges amtliches Endergebnis

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen