Zeugen gesucht : Bad Bramstedt: Zwei Jungen von Auto angefahren

Blaulicht
Die Kinder erlitten Prellungen.

Erst verletzte eine Autofahrerin zwei Kinder - dann entfernte sie sich vom Unfallort ohne zu helfen.

shz.de von
16. Januar 2015, 16:02 Uhr

Bad Bramstedt | Am Donnerstag wurden zwei Jungen aus Bad Bramstedt beim Überqueren der Fahrbahn von einem Pkw angefahren.

Ein 11-jähriger Junge und ein 15-jähriger Jugendlicher überquerten gegen 17.50 Uhr gemeinsam die Straße Kirchenbleek in Richtung „Rossmann“. Die Fußgängerampel zeigte für die beiden „grün“. Fast auf der anderen Straßenseite angekommen, bog ein Pkw aus dem Landweg in den Kirchenbleek und erfasste zuerst den 11-jährigen und dann den Jugendlichen.

Beide landeten auf der Motorhaube und stürzten danach auf die Straße. Die Fahrerin des Pkw hielt kurz an und fuhr dann weiter, ohne sich um die Jungen zu kümmern. Die Jungen erkannten, dass es sich um einen schwarzen, mittelgroßen Pkw mit Segeberger Kennzeichen handelte. Die Fahrerin trug eine Brille und war ca. 40 bis 50 Jahre alt.

Ein anderer Autofahrer, der an der Ampel stand, hupte und schrie die Autofahrerin an, die sich vom Unfallort entfernte. Die beiden Jungen konnten allein nach Hause gehen und suchten dann einen Arzt auf. Beide trugen diverse Prellungen davon.

Die Polizei bittet insbesondere den Autofahrer, der den Unfall bemerkt hat, aber auch andere Zeugen, die Angaben zu der Verursacherin machen können, sich unter Tel.: 04192 - 39110 zu melden.

Blaulichtmonitor



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert