Aktionstag der Jugendwehr: 4000 Jugendliche im Einsatz

Spaß und Erlebnispädagogik: Mit besonderen Aktionen, wie hier im Hansa-Park, will der Landesfeuerwehrband Jugendliche für das Ehrenamt gewinnen.
Spaß und Erlebnispädagogik: Mit besonderen Aktionen, wie hier im Hansa-Park, will der Landesfeuerwehrband Jugendliche für das Ehrenamt gewinnen.

shz.de von
28. September 2014, 16:47 Uhr

Der Andrang war gewaltig: 4000 Jugendliche aus den 429 Jugendfeuerwehren Schleswig-Holsteins kamen am Sonnabend zum 9. Aktionstag der Jugendfeuerwehren im Hansa-Park in Sierksdorf an der Ostsee im Kreis Ostholstein. Mit dem Tag verfolgt der Landesfeuerwehrverband das Ziel, ein spannendes Erlebnis für Mitglieder der Jugendabteilungen in den Wehren zu schaffen und dieses Ehrenamt noch attraktiver zu machen. Der Hansa-Park unterstütze den Tag durch außerordentlich günstige Sonderkonditionen für die Jugendfeuerwehren, so Feuerwehrsprecher Holger Bauer.

Doch nicht nur Spaß und Vergnügen für die Jugendlichen standen an diesem Tag im Mittelpunkt: Als Hilfsmittel für die gruppenpädagogische Arbeit des viertgrößten Jugendverbandes des Landes übergab Innen-Staatssekretär Bernd Küpperbusch fünf mobile Niedrigseilgärten an Landesjugendwart Dirk Tschechne. Die Anlagen im Wert von 10 000 Euro werden im Jugendfeuerwehrzentrum in Rendsburg sowie bei den Kreisfeuerwehrverbänden Nordfriesland, Pinneberg, Segeberg und Schleswig-Flensburg stationiert. Niedrigseilgärten sind nach Angaben der Verbandes ein seit Jahren erprobtes Mittel der Erlebnispädagogik, in denen Zusammenarbeit und gegenseitiges Vertrauen trainiert wird.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen