2013 lockt Hamburg die Besucher mit Gesang, Tanz und Entertainment

Avatar_shz von
02. Januar 2013, 01:14 Uhr

Hamburg | Blumen schauen, Schiffe gucken, Gebäude bestaunen - 2013 bietet in Hamburg viele Großveranstaltungen und Feste. Von Ende April bis in den Mai könnte die Stadt aus allen Nähten platzen, wenn die Besucher der verschiedenen Veranstaltungen aufeinandertreffen. Einige Termine zum Vormerken: Internationale Bauausstellung (IBA): Wohnen, Arbeiten und Lernen in 20 Jahren? Darauf will die IBA vom 23. März bis 9. November in der Hansestadt Antworten geben. Nach sieben Jahren Vorbereitungszeit werden im Präsentationsjahr 2013 zukunftsweisende Projekte im Stadtteil Wilhelmsburg, auf der Veddel und im Harburger Binnenhafen vorgestellt. Neben saniertem Wohnungsbau und energieeffizienten Neubauten mit Membran- und Biofassaden setzt sich die Bauausstellung auch mit Klima, Verkehr und Gesellschaft auf der Elbinsel auseinander. Das Gebiet erstreckt sich über 35 Quadratkilometer.

Dann gibt es die Internationale Gartenschau (IGS), die vom 26. April bis 13. Oktober unter dem Motto "In 80 Gärten um die Welt" ebenfalls nach Wilhelmsburg lockt. Die Veranstalter hoffen auf 2,5 Millionen Besucher. Ihnen werden auf einem 100 Hektar großen Gelände sieben Bereiche mit verschiedenen Pflanzen, Klima- und Vegetationszonen der Erde präsentiert. Landschaftsplaner und -architekten sowie Gärtner haben unermüdlich Hand an den großen Garten gelegt, damit 2013 ein Blüten- und Pflanzenmeer die Besucher begrüßt.

Weiterer Höhepunkt in diesem jahr wird der Deutsche Evangelische Kirchentag: Vom 1. bis 5. Mai prägen mehr als 100 000 Teilnehmer des Kirchentags das Stadtbild. Die neuformierte Evangelisch Lutherische Kirche in Norddeutschland ist erstmals Gastgeberin, die Hansestadt selbst begrüßt zum vierten Mal die Teilnehmer. Sie setzen sich unter dem Motto "So viel Du brauchst" mit gesellschaftlichen Entwicklungen, mit Theologie und Spiritualität auseinander.

Aber auch der Hafengeburtstag: Ein Dauerbrenner in seiner 824. Auflage, der vom 9. bis 12. Mai alles bietet, was dazugehört, ist einen Besuch wert: Einlaufparade, Schlepperballett, Feuerwerk und Auslaufparade. Und mittendrin eine Schiffstaufe: Das Luxusschiff "Europa 2" der Hapag-Lloyd Kreuzfahrten erhält am 10. Mai seinen Namen. Getauft wird auf der Elbe vor Blankenese, tags darauf heißt es: "Schiff ahoi". Mehr als eine Million Besucher dürften ans Elbufer strömen.

Wie viele Gäste sich auf den Schlagermove begeben, ist auch vom Wetter abhängig. Eine halbe Million Menschen kamen 2012 trotz Regens zum schrill-bunten Schlagerspektakel. Auch 2013 werden am 28./29. Juni wieder Hunderttausende auf St. Pauli erwartet. Zum 17. Mal geht der Schlagermove über die Bühne.

Das Filmfest rollt zum 21. Mal vom 26. September bis 5. Oktober wieder den roten Teppich für Regisseure und Schauspieler aus aller Welt aus. Mehr als 40 000 Besucher waren 2012 an neun Tagen in die sieben Festival-Kinos der Hansestadt geströmt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker