Wachsende Bevölkerungszahl : Mehr Menschen in Schleswig-Holstein

Die Bevölkerungszahl wächst - dank Zuwanderung auch aus dem Ausland. Beim Vergleich von Geburten zu Todesfällen ergibt sich jedoch ein dickes Minus.

shz.de von
06. Januar 2014, 10:52 Uhr

Kiel | Zuwanderer bescheren Schleswig-Holstein weiterhin ein leichtes Bevölkerungsplus. Im ersten Halbjahr 2013 verbuchte das Land eine Zunahme bei den Zu- und Fortzügen von 8700 Menschen, berichtete das Statistikamt Nord am Montag. Demnach verlegten 39.856 ihren Wohnsitz nach Schleswig-Holstein, 31.156 zogen weg. 28.243 Zugezogene kamen aus anderen Bundesländern, 11.613 aus dem Ausland.

Aus Schleswig-Holstein wechselten 25.084 Menschen in ein anderes Bundesland und 6072 ins Ausland. Die natürliche Bevölkerungsentwicklung verlief auch im ersten Halbjahr 2013 negativ. Schleswig-holsteinische Frauen brachten in diesem Zeitraum 9826 Kinder zur Welt, während 16.961 Menschen starben.

Die auf der Basis des Zensus 2011 fortgeschriebene Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner des Landes beläuft sich laut Statistikamt auf 2,808 Mio. am Ende des ersten Halbjahres 2013. Das sind 1638 mehr als Ende 2012 und gut 8000 mehr als am Zensusstichtag 9. Mai 2011.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen