Polizei sucht Zeugen : Mann bei Streit am Bordesholmer Bahnhof mit Messer verletzt

Die Identität des mutmaßlichen Täters steht fest, er ist allerdings flüchtig.

shz.de von
22. November 2018, 16:39 Uhr

Bordesholm | Ein 21-Jähriger wurde am Mittwochabend (21. November) kurz nach 21.30 Uhr bei einem Streit auf dem Bahnhofsvorplatz in Bordesholm so schwer verletzt, dass er stationär im Krankenhaus Neumünster behandelt werden muss.

Die Hintergründe des Streits mit einem 19-jährigen Tatverdächtigen sind noch unklar. Die beiden Kontrahenten hielten sich in einer Gruppe junger Leute in Bordesholm auf, als der Streit eskalierte und der 21-Jährige mit einem Messer verletzt wurde. Der Täter flüchtete offenbar mit der Bahn in Richtung Neumünster. Er ist nach Angaben der Polizei 175 cm groß, trägt einen Bart und war zuletzt mit einem grünen Parka einer Jeans und einer Mütze bekleidet.

Seine Identität steht fest, er konnte jedoch bislang nicht angetroffen werden. Das Messer wurde bisher ebenfalls nicht gefunden. Die Kripo Neumünster ermittelt und bittet weitere Zeugen, die die Gruppe auf dem Bahnhofsvorplatz und den Streit sahen oder verdächtige Beobachtungen im Zug gemacht haben, sich unter der Rufnummer 04321/9450 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen