Mölln : Magen-Darminfektionen: Schule wegen Norovirus geschlossen

<p>Eine elektronenmikroskopische Aufnahme von Noroviren.</p>
Foto:

Eine elektronenmikroskopische Aufnahme von Noroviren.

Etwa die Hälfte der Schüler erkrankte an Durchfall. Die Schule bleibt bis Montag geschlossen.

shz.de von
16. Februar 2017, 18:21 Uhr

Mölln | Wegen einer Häufung von Magen-Darminfektionen hat das Gesundheitsamt des Kreises Herzogtum Lauenburg eine Schule in Mölln komplett geschlossen. Etwa 60 von 120 Schülern eines Förderzentrums für Kinder mit geistigen Behinderungen waren an heftigem Durchfall erkrankt. Das Gesundheitsamt geht von einer Norovirus-Infektion aus.

Um eine weitere Ausbreitung zu verhindern, sei die Schule am Mittwoch geschlossen und die Räume seien desinfiziert worden, sagte der Leiter des Gesundheitsamtes, Eckhart Fink, am Donnerstag. Ab Montag soll der Unterricht wieder wie gewohnt stattfinden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen