Flensburg : Männer bedrängen junges Mädchen

Ein 23-Jähriger eilt dem Mädchen zur Hilfe und greift ein. Die Polizei sucht nun Zeugen.

von
27. März 2018, 16:35 Uhr

Flensburg | Ein junges Mädchen wurde am Montagabend gegen 20.30 Uhr von zwei Männern bedrängt, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Ein 23-jähriger Flensburger beobachtete am Montagabend an der Kreuzung Jürgensgaarder Straße/St.-Jürgen-Straße, wie eine Jugendliche von zwei Männern bedrängt wurde. Sie soll die beiden von sich weggedrückt und gerufen haben: „Lasst mich in Ruhe!“

Der 23-Jährige entschloss sich, einzuschreiten und zog einen der Männer von dem Mädchen weg. Sie nutzte die Gelegenheit und floh. Inzwischen war ein weiterer Mann zu der Gruppe dazugestoßen. Die drei Männer gingen daraufhin auf den 23-Jährigen los und stießen ihn zu Boden, teilte die Polizei weiter mit. Der junge Mann verletzte sich durch den Sturz leicht am Kopf, am Ellenbogen und an der Hand.

Der 23-Jährige konnte nur zwei der drei unbekannten Männer vage beschreiben:

Beide Männer waren ungefähr 20 Jahre alt. Der eine war circa 1,75 Meter groß und schlank. Er trug eine schwarze Jacke und eine dunkle Hose. Der andere Mann war circa 1,80 Meter groß, schlank und trug eine rote Jacke und eine dunkle Hose.

Die Kripo Flensburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, aber vor allem die Betroffene, um Kontaktaufnahme unter der Rufnummer 0461/484.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert