Friedrichskoog : Mädchen pausieren in Feldzufahrt: Mann ruft Polizei

Der Mann hielt die campende Gruppe für Diebe und alarmierte deshalb die Beamten – die Mädchen waren Pfadfinder.

shz.de von
30. August 2018, 11:14 Uhr

Friedrichskoog | Sechs Mädchen, die in Schlafsäcken in einer Feldzufahrt lagen, haben in Friedrichskoog (Kreis Dithmarschen) einen Polizeieinsatz ausgelöst. Ein Mann hatte die Mädchen am Mittwoch entdeckt und sie für Diebinnen gehalten, die sich im Regen eine Pause gönnen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Als daraufhin eine Streife zu den Freiluft-Camperinnen gefahren sei, habe sich herausgestellt, dass sie zu einer Gruppe Stuttgarter Pfadfinder gehörten. Sie hätten vergeblich versucht, ein Nachtquartier zu finden, und sich schließlich trotz des nassen Wetters in die Natur gelegt. Mit Hilfe der Einsatzkräfte habe sich dann doch eine komfortablere Unterkunft finden lassen: Ein Landwirt habe den Mädchen für die Nacht sein Strohlager angeboten.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert