zur Navigation springen

Ausschreibung der Medienanstalt HSH : Lokaler Hörfunk in SH: Das sind die Bewerber

vom

Insgesamt acht Veranstalter bewerben sich auf die Ausschreibung. Schleswig-Holstein soll dadurch regional und kulturell gestärkt werden.

shz.de von
erstellt am 27.Apr.2015 | 16:40 Uhr

Das Radio in SH soll lokaler und vielfältiger werden. Das erhofft sich die die Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) von neuen lokalen Hörfunkanbietern. Die Bewerbungsfrist endete am vergangenen Freitag. Am heutigen Montag gab die Anstalt bekannt, wer die Programme gestalten will und sich um eine Lizenz bewirbt. In drei Regionen soll nichtkommerzieller Hörfunk verbreitet werden, in zwei Regionen kommerzieller.

Sylt/Niebüll/Leck/Bredstedt
(kommerzielles Lokalradio)
  • Antenne Sylt GmbH (Antenne Sylt)
     
  • NORA NordOstsee Radio Beteiligungs GmbH (MIEN RADIO)
     
  • SyltFunk Mediengesellschaft mbH (Syltfunk Söring Radio)
Flensburg/Glücksburg/Tastrup (nichtkommerzielles Lokalradio)
  • Freies Radio - Initiative Flensburg e.V. (Freies Lokalradio Flensburg)
Lübeck/Bad Schwartau/Krummesse/Ratzeburg
(kommerzielles Lokalradio)

 

  • Antenne Lübeck GmbH i.G. (Antenne Lübeck)
     
  • Falkemedia Lifestyle GmbH (88,5 onAir)
     
  • Nordradio GmbH (Radio 88,5)
     
  • Radio Lübeck GbR (Radio Lübeck)
     
  • REGIOCAST GmbH & Co. KG (Hanse Radio)
Neumünster/Bordesholm/Nortorf/Padenstedt (nichtkommerzielles Lokalradio)
  • Freies Radio Neumünster e.V. (Freies Radio Neumünster)
Rendsburg/Schleswig/Eckernförde (nichtkommerzielles Lokalradio)
  • Verein für ein Freies Radio in Rendsburg und Umland e.V. i.G.

 

Für Anfang Juni sind laut Medienanstalt Anhörungen der Bewerber geplant. Zuvor solle es noch eine Prüfung der eingegangenen Anträge geben.

Der SSW-Vorsitzende Lars Harms verspricht sich vor allem mehr Sprachenvielfalt und lobte Anfang April: „Es ist gut, dass die rot-grün-blaue Koalition die Weichen dafür gestellt hat. Was uns als SSW besonders am Herzen lag: Anbieter, die sich für die Versorgungsregion zwischen Husum und Sylt bewerben, verpflichten sich zugleich, die Kultur und Sprache regionaler Minderheiten angemessen in ihrem Sendeangebot zu berücksichtigen. “

Weitere Informationen unter www.ma-hsh.de


Aktuelle Nachrichten kostenlos direkt aufs Handy Der neue WhatsApp-Newsletter von shz.de. Einfach „Start" an +4915774791148 senden. Die Nummer muss im Handy als Kontakt abgespeichert sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen