zur Navigation springen

Unfall auf der A1 : Lkw-Fahrer muss husten und fährt in Mittelleitplanke

vom

Bei dem Unfall kippte der Lkw um und fiel auf einen Opel. Es kam zu Beeinträchtigungen im Berufsverkehr.

Todendorf | Auf der A1 in Höhe der Raststätte Buddikate bei Todendorf (Kreis Stormann) hat es am Donnerstagmorgen einen Unfall mit einem Zement-Laster gegeben. Der 59-jährige Fahrer kam mit seinem Lkw aus Niedersachen nach links von der Fahrbahn ab, fuhr gegen die Mittelleitplanke und kippte um. Dabei stieß der Laster mit einem in gleicher Richtung fahrenden Opel zusammen, indem eine 26-Jährige saß. Beide Unfallbeteiligten kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Durch Stau gab es Beeinträchtigungen im Berufsverkehr.

Die Polizei teilte mit, der Lkw-Fahrer haben angegeben, sich verschluckt und einen Hustenanfall bekommen zu haben. Deshalb habe er sein Lenkrad verrissen und so die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Ladung verlor der Lastwagen bei dem Unfall nach Polizeiangaben nicht.

Die A1 war zwischenzeitlich voll gesperrt. Dadurch staute sich der Verkehr bis weit hinter Ahrensburg zurück. Während der Bergungsarbeiten war die Autobahn dann in beiden Fahrtrichtungen nur eingeschränkt befahrbar. Richtung Norden wurde der Verkehr einspurig und in Richtung Süden zweispurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Es bildeten sich Staus. Am Mittag wurde die Autobahn wieder freigegeben.

Alle aktuellen Stau-Informationen erhalten Sie auch über unseren Verkehrsmonitor.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 13.Jul.2017 | 08:22 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen