Fahrt nach Göteborg : Letzte Tour durch den NOK: Die „Europa 2“ sagt „Tschüss“

Bis zu 514 Passagiere passen auf das 360 Millionen Euro teure Kreuzfahrtschiff.

Bis zu 514 Passagiere passen auf das 360 Millionen Euro teure Kreuzfahrtschiff.

Das 226 Meter lange und knapp 30 Meter breite Kreuzfahrtschiff fuhr am Sonntag durch den Nord-Ostsee-Kanal.

shz.de von
01. Oktober 2017, 18:03 Uhr

Kiel | Zum letzten Mal in diesem Jahr durchquerte heute das unter der Flagge Maltas fahrende Kreuzfahrtschiff „Europa 2“ der Hapag Lloyd Kreuzfahrten GmbH den Nord-Ostsee-Kanal. Auf der Fahrt von Göteborg nach Hamburg schleuste das 226 Meter lange und knapp 30 Meter breite Kreuzfahrtschiff Sonntagmorgen in die Kiel-Holtenauer Schleuse ein.

Vormals wurde die „Europa 2“ unter der Baunummer H 33 auf der französischen Werft „STX France“ (vormalig „Chantier's de l'Anlantique“) in Saint Nazaire gebaut. Die Baukosten betrugen 360 Millionen Euro. Die „Europa 2“ wurde am 10. Mai 2013 während des 824. Hafengeburtstages durch Dana Schweiger, Ex-Frau des Schauspielers Til Schweiger, in Hamburg getauft. Die Jungfernfahrt erfolgte am 11. Mai 2013 von Hamburg nach Barcelona (Spanien).

Die „Europa 2“ erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 21,4 Knoten (40 km/h). Für das Wohl von bis zu 514 Passagieren ist eine Besatzung von über 370 Personen im Einsatz.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen