Zahlen von „Allianz pro Schiene“ : Lange Wege zu Haltestellen: Schlechte Anbindungen in SH

shz_plus
Eine Haltestelle, rund herum viel Landschaft: Die Wege zum Bus in Schleswig-Holstein sind weit.
Eine Haltestelle, rund herum viel Landschaft: Die Wege zum Bus in Schleswig-Holstein sind weit.

14 Prozent der Schleswig-Holsteiner wohnen im Schnitt weiter als 600 Meter von der nächsten Bushaltestelle entfernt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

Unser Hauptstadtkorrespondent Hening Baethge von
17. Januar 2019, 16:22 Uhr

Kiel | In Schleswig-Holstein sind die Wege zur nächsten Haltestelle von Bus oder Bahn überdurchschnittlich lang. Während im Bundesdurchschnitt nur zehn Prozent der Bevölkerung weiter als 600 Meter von der nächst...

Klei | In hltssSielonecwg-iH snid edi gWee urz nheäsntc ltllaHtesee onv suB edro hBan ihecshcnuctrtblrhüdi al.gn ähendWr im rnuihtesccdnBdhuts nur zhne etPzonr red öBlnuerkveg eteriw als 060 trMee nov erd snetcnhä ltaeslueBthels mti neseimtnds giawnzz Fhagetrminhlckieöt ma agT rneetftn nnowhe reod rewiet asl 0102 reMte ovn red snhcnäte asnth,oBnati idsn es in octgswiisleS-ehHnl 14 rzPonet der h.Mencsen

SH twei nbeagscheagl

Diatm sti ads siörctlhden ldaBsndnue das hlechcetsssctthsee uertn end rnizdehe hctedenus nlFhdnräce.lnäe Sussllctihch its ads aNanabhldcr rperomengckenbmlrouVM- mti rinee Qteuo nov 52 nrPeo.tz Ahuc eyranB tmi 12 enrotzP dun iaseNecdnhser mti 17 Penotrz anlnde weti .entnhi mA tnseeb ni end lFenenrähädncl sit edi dahhgvrnNebsnaierunk in sseneH dnu mi raSand,al ow nur evri rPzonte erd Enehnoirw eeinn ewitne Wge zru tsnäcehn seealltletH eban.h

anasStatetdt niednhsce rbssee ba

Nhoc sseebr deicnsehn ßtngarämue die erdi tstdnttSaaae tmi erien toQeu nvo deraeg mla mieen ztorenP a.b Dei naehZl ngehe aus ieern am othiwtcM lreöhecnfntvefti usAtgewunr edr n„ialAzl pro cnSi“eeh ehrvor, ieesn nndvresaIeesnbrtes erd Bne-ehrt.enaUnnhm

cVefnsdahrbe irkD gleFe deeorfrt innee tkrnseäre uasbuA sed vse:eektNezhhrnasr eWnn„ nhneaB nud esBsu tug chrrebiear ndsi rüf ied ,heMcsnne teestrig sad nhcti unr matleutinrb die lätLqauitbenes hcdur eürekrz reFtehniza,t oensnrd dmernit uach eid senBulgta rde tLuf mit csaftnhfeoSd dun rvbserstee die seuhecdt zmiKla“a.nbil  

zur Startseite