Zahlen von „Allianz pro Schiene“ : Lange Wege zu Haltestellen: Schlechte Anbindungen in SH

shz+ Logo
Eine Haltestelle, rund herum viel Landschaft: Die Wege zum Bus in Schleswig-Holstein sind weit.
Eine Haltestelle, rund herum viel Landschaft: Die Wege zum Bus in Schleswig-Holstein sind weit.

14 Prozent der Schleswig-Holsteiner wohnen im Schnitt weiter als 600 Meter von der nächsten Bushaltestelle entfernt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Unser Hauptstadtkorrespondent Hening Baethge von
17. Januar 2019, 16:22 Uhr

Kiel | In Schleswig-Holstein sind die Wege zur nächsten Haltestelle von Bus oder Bahn überdurchschnittlich lang. Während im Bundesdurchschnitt nur zehn Prozent der Bevölkerung weiter als 600 ...

Klei | nI tHhlwocisieeS-sngl dnsi die Wgee rzu tnhnecsä tteellasHel ovn Bsu oder ahnB cchsbinuelhrthirüdtc .lagn ärneWhd im sueihtsutdcnnchrdB urn eznh Proztne rde uöleBekngvr eeirwt sal 060 tereM nvo rde sächntne elttulBhlseeas tim sedentinms zzngwai tcöehrnhletiiaFmgk ma Tga tefnrten wohnne reod rtwiee sal 1020 eertM von erd cnteänhs a,sntniaoBht nsid es in HhSne-ietsowilcslg 41 znPrteo rde nMs.enhce

HS twei ncaeghslaegb

itDam ist sad södrehncilt uneddlsaBn sad esstscheclhechstet euntr dne dneehzri uschntede nn.Feedhclrälän hiltSscuhcls sit sad ladnrNhbcaa okgnremo-cmneMurblpeVr itm ieren teuoQ vno 52 Pz.eotrn chuA erBnya imt 21 rzntePo dun ehnsedcsiNera itm 17 Poternz nedaln wtie ehintn. mA bentse in end Fehcndenlärnäl its edi hNugsbeianhvrakenrnd in neesHs nud im Sarl,nada wo nur revi etonPzr dre hwniEoren nenie etnwei geW zru henstcän llstlaeHeet hnba.e

aSttttadasne cihndenes bserse ba

hocN sreebs dniheencs auärnegmßt edi rdei ttteaastdnaS tim reine eotuQ von edraeg aml nmeei zPnoetr ab. ieD naZehl hngee sau ierne am owthMcit öterevfcnneiftlh gnuewurAts der „nalziAl por eciS“nhe vorhe,r insee rsendIbaestnrevsne dre -a.ehnneBmhUtrnne

fehabncrVesd Drik elgFe dorrtefe neein tnrskeerä asubuA dse ekhn:terahzsvesreN nnW„e ehnnaB und uBess gut arecbrihre sind frü die neehcMsn, igteetrs sad hnitc run lrntbaimuet die tbeLiäalqntues hdruc ezküerr th,Fitnzeear nesnodr rtnimed auch edi sgelBnaut rde fLut tmi ofatnfSsehdc dnu brstrevsee die hdetcesu Kzabmial.il“n  

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen