Ausstellung „Kunst Schaffen“ 2021 : Ingo Kühl, Silke Lazarević, Hans-Ruprecht Leiß, Levke Leiß, Inke + Uwe Lerch, Karen Löwenstrom

Über Künstlerinnen und Künstler, die bei der Ausstellung vom 08. - 30. Mai in der ROBBE & BERKING WERFT dabei sind.


von
11. Mai 2021, 13:23 Uhr

Ingo Kühl

Ingo Kühl

Ingo Kühl wurde 1953 in Bovenau bei Kiel geboren, lernte Zimmerer, Technischer Zeichner in Hanerau-Hademarschen und studierte Architektur an der Fachhochschule Kiel und Bildende Kunst an der Hochschule der Künste Berlin. Er unternahm Reisen in Europa, Israel, Iran, hatte Ateliers auf Eiderstedt (1980 bis 1994), in New York (1982), in der Algarve (1995) und auf den Lofoten (1999). Seit 2018 hängt sein großformatiges 3-teiliges Ölbild „Felsenküste – Azoren“ in der Norddeutschen Galerie des Schleswig-Holsteinischen Landesmuseums in Schleswig. Er lebt in Keitum auf Sylt und in Berlin.

 

Silke Lazarević

Silke Lazarević

Silke Lazarević wurde 1967 in Bonn geboren. Sie verbrachte Teile ihrer Kindheit in Tunesien und Kamerun. Von 1986 bis 1990 absolvierte sie eine Ausbildung zur Goldschmiedegesellin an der staatlichen Zeichenakademie Hanau. Von 1994 bis 2000 studierte sie an der Fachhochschule Düsseldorf im Fachbereich Schmuck und Produktdesign. Seit 2002 arbeitet sie in einem Werkstattatelier und seit 2012 ist sie in Husum tätig. Sie ist Vorsitzende des Berufsverbands Angewandte Kunst Schleswig-Holstein und Mitglied im Bundesverband Kunsthandwerk.

 

Hans-Ruprecht Leiß

Hans-Ruprecht Leiß

Hans-Ruprecht Leiß wurde 1954 in Husum geboren. Hier verbrachte er eine Kindheit, die geprägt war von der rauen Landschaft der Nordseeküste und den unzähligen Geschichten langer Winterabende. Diese Heimat verließ er 1977, um in Flensburg an der Pädagogischen Hochschule das Studium für das Lehramt an Realschulen aufzunehmen. Den Beruf des Lehrers hat Hans-Ruprecht Leiß jedoch gleich an den Nagel gehängt, um sich voll und ganz der Kunst des Zeichnens und Radierens zu widmen. Aus dem Nordfriesen wurde bis heute ein ebenso passionierter Flensburger.

Werbung
Werbung

 

Levke Leiß

Levke Leiß

Levke Leiß wurde 1982 in Flensburg geboren. Sie studierte von 2002 bis 2007 Malerei und Grafik an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden. Währenddessen gründete sie eine Werkstatt mit einer Kollegin. 2005 erhielt sie ein Stipendium der Uhrenmanufaktur NOMOS. Von 2007 bis 2010 absolvierte sie ein Meisterschülerstudium bei Hans Peter Adamski. Seit 2008 ist sie als freischaffende Künstlerin tätig. Sie wohnt und arbeitet in Berlin. Arbeiten von Levke Leiß befinden sich in internationalen Privatsammlungen in Deutschland, Spanien, der Schweiz, Norwegen und den USA.

Inke + Uwe Lerch

Uwe und Inke Lerch
 

Inke Lerch-Brodersen kam 1946 in Rendsburg zur Welt. Von 1966 bis 1971 studierte sie an der Muthesius-Werkkunstschule in Kiel Keramik, Freie Grafik und Freie Malerei. Seit 1971 arbeitet sie in einem Atelier mit Uwe Lerch. Er wurde 1942 in Büdelsdorf geboren und studierte von 1961 bis 1966 ebenfalls in Kiel Keramik sowie Werbegrafik. Das Paar lebt und arbeitet in Bünsdorf bei Rendsburg. Beide wurden mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt. So erhielten sie beispielsweise gemeinsam den Preis der Justus-Brinckmann-Gesellschaft.

Karen Löwenstrom

Karen Löwenstrom

Karen Löwenstrom wurde 1978 in Hamburg geboren. Dort besuchte sie von 1994 bis 1996 die Fachhochschule für Graphik und Design. Von 1996 bis 1999 absolvierte sie eine Ausbildung zur Holzbildhauerin an der Werkschule Flensburg. 1999 erhielt sie ihren Gesellenbrief und wurde erste Bundessiegerin im Bereich Holzbildhauerei. Seitdem ist sie als freischaffend e Künstlerin tätig. 2004 machte sie ihr Examen zur Gestalterin im Handwerk und ihr Diplom zur Handwerks-Designerin. 2016 wurde Karen Löwenstrom mit dem Ruth-Leibnitz-Preis und dem Anerkennungspreis des Europäischen Gestaltungswettbewerbs geehrt.

KUNST SCHAFFEN

Ausstellung vom 08. - 30. Mai 2021

ROBBE & BERKING WERFT
Am Industriehafen 5
24937 Flensburg

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr
(Montag Ruhetag)
Am Pfingstmontag ist geöffnet.

jetzt zu shz.de