Ausstellung „Kunst Schaffen“ : David Kaiser, Susanne Kallenbach, Ulla + Martin Kaufmann, Astrid Keller, Christine Keruth und Eva Koj

Über Künstlerinnen und Künstler, die bei der Ausstellung vom 27. Mai - 21. Juni in der ROBBE & BERKING WERFT dabei sind.

Avatar_shz von
27. Mai 2020, 00:00 Uhr

David Kaiser

David Kaiser
David Kaiser / Foto Lena Schotge

David Kaiser

 

Der 1978 in Haltern am See geborene David Kaiser studierte von 2002 bis 2008 an der Fachhochschule in Dortmund Kommunikationsdesign. 2014 schloss er ein Bachelor-Studium in Metallgestaltung an der Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim ab, anschließend machte er ebendort seinen Master-Abschluss im Fach Gestaltung. Heute lebt er in Hannover. Seine Werke präsentierte er bisher vor allem bei Ausstellungen in Niedersachsen, aber auch in Berlin sowie Wien. David Kaiser war im Jahr 2018 für den German Design Award in der Preiskategorie „Newcomer“ nominiert.

Susanne Kallenbach

Susanne Kallenbach
Clemens C. Franke

Susanne Kallenbach

 

Susanne Kallenbach wurde 1957 im bayrischen Türkheim geboren. Von 1978 bis 1986 hat sie Freie Kunst mit dem Schwerpunkt Keramik an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel studiert. Anschließend hatte sie von 1987 bis 2006 ein Atelier in Neumünster. Seit 2007 arbeitet sie in Ranzel bei Felde nahe Kiel. Sie nahm an internationalen Symposien und Ausstellungen teil und gibt Workshops. Sie wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Ulla + Martin Kaufmann

Ulla und Martin Kaufmann
P. Barczewski

Ulla und Martin Kaufmann

 

Ulla und Martin Kaufmann sind fast auf den Tag genau gleich alt. Beide sind 1941 in Hildesheim geboren worden. Das Ehepaar legt Wert darauf, gemeinsam zu arbeiten und auszustellen. Sie absolvierten von 1958 bis 1962 ihre Ausbildungen zu Silber- und Goldschmieden und sind nach Aufenthalten in Norwegen und Frankreich seit 1970 in Hildesheim freischaffend tätig. Ihre Werke sind weltweit in vielen Museen und Sammlungen vertreten. Ausgezeichnet wurden sie unter anderem mit dem Bayrischen und dem Hessischen Staatspreis.

Astrid Keller

Astrid Keller

Astrid Keller

 

Astrid Keller wurde 1973 in Bremen geboren. Von 1994 bis 1997 absolvierte sie eine Ausbildung zur Goldschmiedin in Bremen. Anschließend war sie in Werkstätten in Wildeshausen und Bremen tätig. Von 1999 bis 2003 studierte sie an der Fachhochschule für Gestaltung in Pforzheim im Fachbereich Schmuck und Gerät. In der Folge machte sie sich selbstständig und arbeitet seither als Gold- und Silberschmiedin sowie Designerin in Bremen. Sie wurde mehrfach ausgezeichnet, so zum Beispiel im Jahr 2011 mit dem Justus-Brinckmann-Preis.

Christine Keruth

Christine Keruth
Christine Keruth

Christine Keruth

 

Christine Keruth studierte Malerei an der renommierten Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Neben zahlreichen nationalen und internationalen Einzelausstellungen ist ihr Werk weltweit in öffentlichen und privaten Sammlungen vertreten. Keruth beschäftigt sich in ihrem Werk mit philosophisch-poetischen und historischen Themen. Christine Keruths Definition einer "terra incognita" erforscht einen Bereich der Erhabenheit, der so unerschrocken ist, dass er sich dem Vergleich selbst mit den abenteuerlichsten Erkundungen der Natur zwischen der Bildsprache der westlichen Gegenwartsliteratur und der Bildsprache der chinesischen Literatur entzieht.

Eva Koj

Eva Koj

Eva Koj

 

Eva Koj wurde 1962 in Ratingen geboren. Von 1985 bis 1992 studierte sie Freie Kunst und Keramik an der Fachhochschule für Gestaltung in Kiel. Von 1992 bis 1995 war sie in der Werkstatt in der Stadttöpferei Neumünster aktiv. Seit 2001 arbeitet sie in ihrer eigenen Werkstatt in Mielkendorf bei Kiel. Sie war als Sachverständige des Landes Schleswig-Holstein für Kunst im öffentlichen Raum tätig und gehörte der Kunstkommission des Landes an. Auf den Förderpreis des Hauses für Kunst und Handwerk in Hamburg (1997) folgten viele weitere Auszeichnungen. Arbeiten von Eva Koj sind in zahlreichen öffentlichen Sammlungen zu finden.

KUNST SCHAFFEN

Ausstellung vom 27. Mai – 21. Juni 2020

ROBBE & BERKING WERFT
Am Industriehafen 5
24937 Flensburg

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr
(Montag Ruhetag)
Am Pfingstmontag ist geöffnet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen