zur Navigation springen

Jon Flemming Olsen : „Will ich noch 30 Jahre machen“

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Die meisten kennen ihn als den Ingo aus der Kult-Fernsehserie „Dittsche“. Doch Jon Flemming Olsen ist auch ein exzellenter Musiker. In dieser Woche erscheint seine neue CD.

shz.de von
erstellt am 25.Jan.2014 | 18:46 Uhr

Eckernförde | „Man muss auch mal was Verrücktes machen.“ Jon Flemming Olsen steht frierend in der Kaffeerösterei in Eckernförde, grinst und bestellt eine heiße Schokolade mit Karamellgeschmack. „Ist das erste Mal“, sagt der 49-Jährige.

Aber nicht nur dieses Experiment gelingt dem Musiker, Grafiker, Autoren und Designer. Denn Olsen hat eine neue CD produziert, die an diesem Freitag erscheint und die „mich zeigt, wie ich bin“. Denn Olsen, den viele nur als lustigen Imbisswirt Ingo aus der Kult-Comedy „Dittsche“ mit Olli Dittrich kennen, hat nach seinem Ausstieg bei der Band Texas Lightning vor einigen Jahren, den Stecker gezogen. Seine neue Platte ist voll akustischer Musik. „Die CD ist auch ein Aufbruch“, sagt Olsen, während er nachdenklich in seiner Schokolade rührt. „Immer wieder weiter“ heißt die Scheibe, auf der er Melodien englischsprachiger Songs mit deutschen Texten versehen und neu arrangiert hat. Und so wird aus „The Ballroom Blitz“ der deutsche Song „Karl-Heinz Schmitz“ oder aus „Blame it on the boogie“ die Olsen-Version „Deine Mutti“. Das Texten habe am meisten Zeit gekostet, sagt Olsen. Von der Idee bis zur fertigen Produktion hat Olsen eineinhalb Jahre an dem Album gearbeitet – und dabei die Ruhe in seinem kleinen Haus auf einem Bauernhof bei Eckernförde genossen. „Dort konnte ich zu jeder Tages- und Nachtzeit aus voller Kehle meine Texte ausprobieren – in unserer Hamburger Altbauwohnung hätte ich immer Angst gehabt, dass der Nachbar aus dem Bett fällt.“

Der Mann mit dem Hut, der im April auch in Schleswig-Holstein auf Tour sein wird, hat aber auch nachdenkliche Eigenkompositionen auf seinem Album. Und genau da will Olsen weitermachen, denn nach dem Ausstieg bei Texas Lightning und der anschließenden zweijährigen Auszeit von der Musik, habe er gemerkt, dass es ohne die eben nicht geht. Und so wird er weiter texten und komponieren. „Es ist einfach toll, jetzt diese meine Musik zu machen“, sagt Olsen. „So kann es am liebsten auch die nächsten 30 Jahre weitergehen.“ Wie und in welcher Form, das weiß Olsen noch nicht so genau. Auch eine neue musikalische Zusammenarbeit mit seinem Freund Olli Dittrich hält er für möglich. „Olli ist ein Schlagzeuger, wenn wir jetzt nicht ohne Schlagzeug spielen würden, wäre das auch sicher was für ihn.“

Dass allerdings Olsens Alter Ego Ingo auch mal für Dittsche einen Song singt, daran glaubt Olsen nicht. „Da käme er wohl an seine Grenzen. Aber wer weiß? Bei Dittsche ist einfach nichts unmöglich.“ Genau, und da muss man dann vielleicht einfach nur mal verrückt sein.


Jon Flemming Olsen: Immer wieder weiter
V.Ö.: 31. Januar 2014 105 Music / Sony Music

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert