Kiel : Türkei-Schwerpunkt des Schleswig-Holstein Festivals eröffnet

Mit einem Konzert des Bilkent Symphony Orchestra aus Ankara ist in Kiel der Türkei-Schwerpunkt des Schleswig-Holstein Musik Festivals (SHMF) eröffnet worden.

Avatar_shz von
17. Juli 2011, 06:28 Uhr

Isin Metin dirigierte Werke türkischer und russischer Komponisten. Als Auftragswerk des SHMF hatte der Komponist und Pianist Fazil Say ein Klarinettenkonzert geschrieben, das mit Sabine Meyer als Solistin uraufgeführt wurde.
Schleswig-Holsteins Kulturminister Ekkehard Klug (FDP) und Botschafter Ali Ahmet Acet unterstrichen zu Beginn die Bedeutung der Türkei als Bindeglied zwischen Orient und Okzident. Neben dem 41-jährigen Say war mit Ulvi Cemal Erkin (1906-1972) ein zweiter türkischer Komponist zu hören. Seine Tanzrhapsodie "Köçekçe" wurde vom Publikum ebenso begeistert aufgenommen wie die sinfonische Suite "Scheherazade" von Nikolai Rimsky-Korssakoff.
Say gab seinem neuen Klarinettenkonzert den Namen eines persischen Dichters aus dem 12. Jahrhundert: "Khayyam". Die Lebensphilosophie von Omar Khayyam wurde quasi von der Solo-Klarinette nacherzählt. Die 900 Jahre alte Erkenntnis des Dichters lautet: "Trink Wein, Freund, vom Tod kommt kein Leben zurück. Es gibt kein Glück außer jetzt genossenes." Solistin Meyer bedankte sich für den Beifallssturm mit einer Zugabe von Igor Strawinsky. In den kommenden sechs Wochen werden viele türkische Künstler beim SHMF auftreten, die meisten allerdings nicht mit klassischer Musik.
(dpa, shz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen