zur Navigation springen

Hörbuch-Tipp : Tot am Strand: Das Krokodil und die Sinnkrise

vom

Aufgedunsen und stinkend verrottet ein Krokodil am Strand des Ferienparadieses. Für Zahnarzt Friedrich ein Symbol seiner Sinnkrise. Konstantin Graudus liest "Das Lächeln des Krokodils".

von
erstellt am 19.Jun.2009 | 09:04 Uhr

Die Krise kam unerwartet. Zahnarzt Friedrich hatte alles richtig gemacht, die Praxis des Vaters übernommen. Gearbeitet, geliebt, funktioniert. Zusammengebrochen. Jetzt sitzt Friedrich auf einer singhalesischen Insel - in der Weihnachtszeit, einige Jahre nach dem Tsunami. Deutschland ist fern, die Eindrücke exotisch. Doch da ist das Krokodil. Tot liegt es am Strand und beginnt zu faulen. Es stinkt und lockt Vögel an, die seine Augen auspicken, den Panzer aber nicht knacken können. Der Faulungsprozess des Krokodils wird für Friedrich ein Symbol für seine eigene Krise.
Der Zahnarzt beginnt nachzudenken. Seine Vergangenheit paradiert vor seinem inneren Auge: Die wahnsinnige Mutter, der anarchistische Bruder Biggis. Wie ihre Beziehung zerbrach, weil Biggi durch die Prüfung fiel. In Gesprächen mit seinen Pensions-Mitbewohnern findet Friedrich mehr und mehr aus seiner Midlife-Crisis heraus. Und findet ein kleines Abenteuer - die geheimnisvolle Kellnerin seines Stamm-Cafés.
Scharfer Blick fürs Detail
Keto von Waberer erfindet in "Das Lächeln des Krokodils" die klassische Midlife-Crisis-Geschichte nicht neu. Mit scharfem Blick fürs Detail und kreativem Wortwitz schafft die in München lebende Autorin aber einen ungewöhnlichen Blick auf den Alltag. So beschreibt ihr Protagonist stets das Gebiss der Menschen, die ihm begegnen, beurteilt sie nach der Zahnstellung. Liebevoll umreißt von Waberer die Charaktere, poetisch ist die Beschreibung vom Verwesungsprozess des Krokodils.
Virtuos liest der Schauspieler Konstantin Graudus das Hörbuch. Sympathisch klingt vor allem der angedeutete chinesische Akzent des Mitreisenden Mister Wu. Spannend ist aber der innere Monolog des Protagonisten: Mal scheinen die Gedanken sprachlich zu tanzen, um dann - stockend und holprig - ins Zweifeln zu geraten. Ganz analog zum Wechsel zwischen Bewunderung und Abscheu vor dem verwesenden Krokodil.
Keto von Waberer: "Das Lächeln des Krokodils", Hörbuch gelesen von Konstantin Graudus, 3 CDs, Hoffmann und Campe 2009, ISBN: 978-3455306620

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen