zur Navigation springen

Kulturszene : Tendenzen Türkischer Kunst heute

vom

Nicht nur in der Musik, sondern auch in der bildenden Kunst spielt die Türkei in diesem Sommer bei uns im Land eine wichtige Rolle, wie zahlreiche Ausstellungen beweisen.

Kiel | "Orient und Okzident sind nicht mehr zu trennen", reimte Goethe in seinem "west-östlichen Diwan". Ein Blick auf die aktuelle Gegenwartskunst zeigt, dass hier ebenfalls die Trennlinien schwerfallen, weil zumindest die Avantgarde längst global orientiert ist, ausgebildet oftmals an den Kunsthochschulen des Okzidents. Schließlich gibt es ausländische oder im Ausland ausgebildete Künstler, die an türkischen Akademien wirken. Einer von ihnen ist der türkischstämmige Tamer Serbay, der 1969 nach Deutschland kam, sich in Kiel niederließ und Agrarwissenschaften studierte, bevor er seit 1982 als Künstler arbeitete. Seine poetischen Papierobjekte und Rauminstallationen waren oft im Lande zu sehen.
In der Türkei brodelt es in der aktuellen Kunstszene. Kaum verklungen ist der internationale Aufschrei gegen das rigorose Vorgehen Erdogans, der Anfang des Jahres nahe der armenischen Grenze in Kars das monumentale "Denkmal der Menschlichkeit" des Bildhauers Mehmet Aksoy abreißen ließ, weil es den immer noch unerwünschten Diskurs des türkischen Völkermords an der Armeniern thematisierte. Seit 1987 hat Istanbul eine Kunstbiennale, allerdings bleibt die Kunstförderung bislang meist wohlhabenden Industriellen überlassen, wie der Unternehmerfamilie Vehbi Koç, die Ende der 60er Jahre die erste Kunststiftung der Türkei gründete. Im vergangenen Jahr gründete der Enkel der Familie, Mehmet Ömer Koç , "Arter" - ein Haus für türkische und internationale Gegenwartskunst in Istanbul, kuratiert von der deutschen Kunsteminenz René Block.
Die Galeristin Nilüfer Yilmaz betreibt ihre Erenus-Galerie in Istanbul und Ankara, organisierte 2010 die Schau "Zeitgeist - türkische Kunst" in Berlin. Galerien wie "Tanas" in Berlin oder "Kullukcu" in München sind auf diesen Zug aufgesprungen. Doch gerade auch in Schleswig-Holstein laufen die Fäden türkischer Gegenwartskunst zusammen. Nach der Zaimoglu-Installation mit türkischen Nationalflaggen an der Kieler Kunstalle 2004 präsentierte Silke Eikermann-Moseberg 2005 im Brunsbüttler Elbeforum die Ausstellung "Positions Directions" mit Werken von Ayse Tülay-Kahraman oder Timurtas Onan. (jr, shz)

Ausstellungen in Schleswig-Holstein:
Altenhof: "Vom Klang der Bilder - Von Mavi bis Rubia", Gut Altenhof. Bis 21. August. Während der Konzerte des SHMF u.n.V. Tel. 04351-41550
Aukrug: Türkische Spuren in Aukrug, Dat ole Hus 1. Bis 31.Dezember. Sa-So, feiertags 14-18 Uhr
Bad Oldesloe: "Vielfalt statt Einfalt", Latifè Birenheide, Bella Donna, Bahnhofstr.12. 5. August - 1.September.
Bordesholm: "Der Apostel Paulus in der Türkei - eine Spurensuche", Gewölbekeller, Lindenplatz 11. Bis 25. September, Sa/So 14-17 Uhr.
Hohenlockstedt: "Hochsaison", Nevin Aladag, Boskampstiftung, Breite Str.18, Bis 21.August, Sa/So 14-18 Uhr.
Kiel: "Mit anderen Augen denken - made in turkey 3". Nikolauskirche und Kirchenkai, Rathausstr. 5. Bis 14.August. Mo-Fr 10-18, Sa 10-14 Uhr
Türkische Momente, Fotoausstellung. Kornshagen, Medien-Kunst-Galerie, Villenweg 2. 14.Aug. - 30.Sept. Di-Fr 15-18 Uhr.
"Istanbul Havasi", Fotografien von Toshi Winschermann. Literaturhaus, Schwanenweg 13. Bis 7.September. Mo/Fr 9-13, Mi/Do 14-17 Uhr.
"Ein Koffer voller Hoffnung", Fotografien von Ali Carmen, Mehrgenerationenhaus, Elisabethstr.64. 16.-26.August. Mo-Do 9-18, Fr 9-16 Uhr.
"Affinitäten" Installationen von Ahmet Dilek und Rosita Senkpiehl. a.r.s.Galerie, Seefischmarkt, Gebäude E10. 21. August - 9. September.
"12 Geschichten", Lebensgeschichten türkischer Migranten in Neumünster. Lessingbad, Lessingplatz 1. 7.-30.Okt. Mo-Sa 10-20 Uhr.
Türkische Einwandererfamilien in Kiel-Dietrichsdorf. Altes Volksbad, Turnstr. 7. 21.-29.Sept., Di/Do 9-16 Uhr.
Lübeck: Türkische Schattenspielfiguren und Musikinstrumente, Theater/Figuren Museum, Kolk 14. Bis 28.August, tägl. 10-18 Uhr.
"Kultur kennt keine Grenzen", 4 KünstlerInnen, Haus der Kulturen, Korvettenstr.75. 8.Aug. - 1.Okt., tägl. 12-17 Uhr.
"Es geht auch anders", Haus der Kulturen, Parade 12. 16.Sept. - 30.Okt., tägl. 10-17 Uhr.
Neumünster: "12 Geschichten", Lebensgeschichten türkischer Migranten in Neumünster. Museum Tuch Technik, Kleinflecken 1. Bis 28.Aug. Di-Fr 9-17, Sa/So 10-17 Uhr.
Pronstorf: Tevik Senocak, Malerei. Antique Art, Lindenstr.5. Bis 28.Aug. Do-So 13-18 Uhr.
Rellingen: Acir Gökceba, "Die Poesie des Alltäglichen", Rathaus, Hauptstr. 60. Bis 26.August, Mo-Fr 8.30-13, Di 14-18 Uhr.
Schleswig: "Verschleierte Wirklichkeiten", Dialogprojekt mit deutschen und türkischen Künstlerinnen. Galerie auf der Freiheit. 21. August - 2. Oktober. Mi/Sa/So 14.30-17 Uhr.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Aug.2011 | 04:43 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen